Zum kostenlosen Anrufen der Kreisverwaltung hier klicken. Öffnet neue Seite.

Fördermittel

Grundsätzlich kann jeder Eigentümer eines Kulturdenkmals finanzielle Hilfe beantragen und die Möglichkeiten steuerlicher Erleichterungen nutzen. Die zur Verfügung stehenden finanziellen Hilfen sollen die Absicht des Eigentümers zur Rettung oder Bewahrung eines Kulturdenkmals verstärken. Gewährte Unterstützungen sollen den Mehraufwand zur Restaurierung eines Denkmals erleichtern und darüber hinaus die denkmalpflegerischen Bemühungen fördern. Sie werden sich nun Fragen, welche Hilfen und Gelder kann ich für die Pflege meines denkmalwürdigen Objektes in Anspruch nehmen und an wen muss ich mich wofür wenden.

Folgende Zuschüsse und Darlehen können sie beantragen:

  1. Zuschüsse aus
    “Landesmitteln zur Erhaltung nichtstaatlicher Kulturdenkmäler“
    Auskünfte: Landesamt für Denkmalpflege
  2. Zuschüsse aufgrund des Städtebauförderungsgesetzes
    Auskünfte: Verbandsgemeindeverwaltungen
  3. Zuschüsse oder Darlehen
    aufgrund des Wohnungsmodernisierungsgesetzes
    Auskünfte: Gemeinde-, Stadt- oder Kreisverwaltungen
  4. Förderung nach dem 2. Wohnungsbaugesetz
    Auskünfte: Kreisverwaltung
  5. Förderung im Rahmen der Dorferneuerung in dafür anerkannten Gemeinden
    Auskünfte: Gemeinde-, Stadt-, Verbandsgemeinde- und Kreisverwaltung

Natürlich können nicht alle der aufgeführten Zuschussmöglichkeiten gleichzeitig bei einem Objekt beansprucht werden. Sie sollten aus den Förderungsangeboten das für Sie Zutreffende wählen. Die genannten Verwaltungen helfen Ihnen gerne. Beachten Sie bitten, dass mit der Maßnahme nicht begonnen sein darf, bevor die Abstimmung mit der zuständigen Behörde erfolgt ist.

Neben Zuschüssen bzw. Darlehen können sie auch steuerliche Erleichterungen nach dem Einkommensteuergesetz in Anspruch nehmen. Hierzu müssen einige Bedingungen erfüllt sein:

  • bei Ihrem Haus muss es sich um ein Kulturdenkmal handeln und
  • die anfallenden Arbeiten müssen Sie vor Inangriffnahme mit dem Landesamt für Denkmalpflege und der Kreisveraltung einvernehmlich abgestimmt haben.

Erst dann erhalten Sie vom Landesamt für Denkmalpflege die notwendige Bescheinigung für das Finanzamt.