Zum kostenlosen Anrufen der Kreisverwaltung hier klicken. Öffnet neue Seite.

Erforderliche behördliche Erledigungen

Geburtsanmeldung des Kindes beim Standesamt

Wenn Ihr Kind geboren wurde, müssen Sie es innerhalb einer Woche beim Standesamt anmelden. Der Geburtsort, in der Regel das Krankenhaus, legt die Zuständigkeit des Standesamtes fest. Das Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich leitet die Unterlagen für Sie weiter, wenn Sie dies möchten. Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, stellt Ihnen das Standesamt die notwendige Abstammungsurkunde für religiöse Zwecke aus. Genauere Informationen zu den erforderlichen Unterlagen, zur Namensgebung, zur Vaterschaftsanerkennung erhalten Sie beim Wohnsitzstandesamt Ihrer Verbandsgemeinde, Stadt Wittlich oder bei der Einheitsgemeinde Morbach.

Krankenversicherung

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, sind die Kinder bei Ihnen mitversichert. Diese Familienversicherung ist beitragsfrei. Dies gilt auch für Stiefkinder und Enkel, die das Krankenkassenmitglied überwiegend unterhält sowie Pflegekinder, wenn die Pflege nicht berufsmäßig ausgeübt wird. Kinder sind grundsätzlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres familienversichert. Den Antrag erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Wichtig: Für Behandlungen beim Kinderarzt fällt keine Praxisgebühr an. Wenn der Arzt für das Kind Medikamente verschreibt, sind diese für Sie frei von Zuzahlungen.

Information an den Arbeitgeber

Teilen Sie Ihrem Arbeitgeber die Geburt des Kindes mit und reichen Sie ihm eine Kopie der Abstammungsurkunde ein. Diese braucht Ihr Arbeitgeber als Nachweis, um für Sie keinen Zuschuss zur Pflegeversicherung für bisher kinderlose Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mehr zu überweisen.

Bei Bedarf: Information an den Abfallwirtschaftsbetrieb der Kreisverwaltung

Die Änderung der Personenzahl in Ihrem Haushalt kann sich auf die Größe des vorzuhaltenden Abfallbehälters auswirken. Das nach der Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises vorzuhaltende Mindestbehältervolumen beziffert sich für 1 - 2 Personen auf 80 Liter, bei 3 - 5 Personen auf 120 Liter und bei 6 - 8 Personen auf 240 Liter. Wohnen mehr als 8 Personen auf einem Grundstück, werden 30 Liter pro Person berechnet. Bitte prüfen Sie, ob der bisher von Ihnen genutzte Abfallbehälter von der Größe ausreichend ist. Benötigen Sie eine größere Restmülltonne, so wenden Sie sich bitte an den Abfallwirtschaftsbetrieb. Ihre Ansprechpartnerinnen in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich: