Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

In den Monaten September, Oktober und November lädt der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Bernkastel-Wittlich zusammen mit dem Arbeitskreis der Integrationspartner Wittlich unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ zu den Interkulturellen Wochen 2017 im Landkreis Bernkastel-Wittlich ein.

Bei dieser bundesweit stattfinden Veranstaltungsreihe werden Besucher dazu angeregt, die Grenzen zwischen Deutschen und Migranten abzubauen und miteinander zu diskutieren, wie die Gesellschaft auf der Basis von Grund- und Menschenrechten konstruktiv weiterentwickelt werden kann. Die angebotenen Veranstaltungen sollen Mut machen und Impulse und Denkanstöße geben, damit kulturelle Vielfalt in unserem Landkreis als Bereicherung erlebt wird.

Am Donnerstag, dem 14. September findet in der Stadtbücherei Wittlich, um 19 Uhr, eine Lesung der im Hunsrück geborenen und in Berlin lebenden jungen Autorin Shida Bazyar statt. In ihrem 2016 erschienenen Roman erzählt sie die Geschichte einer Familie, die 1979 ihre Heimatstadt Teheran verlassen musste und seitdem in Deutschland lebt.

Aus der Perspektive der verschiedenen Familienmitglieder wird das Leben von Menschen, die unfreiwillig zwei Länder „Heimat“ nennen, geschildert. Eintrittskarten sind zum Preis von 3 Euro im Vorverkauf bei der Stadtbücherei erhältlich, Abendkasse 5 Euro, Schüler/Studenten frei. Kontakt: Stadtbücherei Wittlich, Frau Scheid, Tel. 06571/27036.

Noch bis zum 29. September ist in Wittlich auf Initiative des „Netzwerks Asyl Stadt Wittlich“ die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ zu sehen. Die Ausstellung zeigt die weltweite Situation von Flüchtlingen und besteht aus circa 35 großformatigen Plakaten. Sie ist auf die folgenden Ausstellungsorte verteilt: Stadthaus Wittlich, Stadtbücherei, Haus der Jugend, Peter-Wust-Gymnasium, Berufsbildende Schulen, Mehrgenerationenhaus, Pfarrei St. Markus (Markushaus), Evangelische Gemeinde (Gemeindehaus), Türkisch-Islamische Gemeinde (Schlossstraße)

Am Donnerstag, dem 28. September, bietet das Mehrgenerationenhaus Wittlich, Kurfürstenstraße 10, unter dem Motto „Wir binden ein Band“ von 9 bis 11:30 Uhr ein Internationales Frühstück an. Die Gäste sind eingeladen nicht nur miteinander zu frühstücken, sondern auch mit zu tanzen, zu lesen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Zur besseren Planung ist eine Anmeldung erwünscht. Kontakt: Mehrgenerationenhaus Wittlich, Frau Schneider, Tel. 06571/2110.

Am Freitag, dem 29. September, geht es um 19:30 Uhr in der Evangelischen Kirche Wittlich, Trierer Landstraße 11, um den am 3. August 2014 ausgeführten brutalen Überfall der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gegen die Eziden im Nord-Irak. Der Vorsitzende der Ezidischen Gemeinde Rheinland-Pfalz Havran Debe wird in seinem Vortrag über diese viertausend Jahre alte monotheistische Religion informieren und erläutern, woher der Hass der Islamisten auf sie kommt. Kontakt: Frau Jondral-Schuler, Diakonisches Werk Migrationsberatung, Tel. 0170/1047330.

Am Samstag, dem 30. September, lädt der Jugendraum Bombogen zusammen mit dem Sport- und Freizeitclub Bombogen e.V. zum gemeinsamen Zubereiten und Verkosten landestypischer Gerichte verschiedener Kulturen ein. Die Veranstaltung findet von 14 bis 19 Uhr im Jugendraum Bombogen, Berlingerstr. 7, statt. Kosten: 5 Euro pro Person. Anmeldungen an Frau Schmid, Herr Scharfbillig bis 15.09.2017, E-Mail: jugendraum-bombogen@web.de, Tel.: 06571 146679 (montags bis freitags 16 bis 19 Uhr).

Beim traditionellen Tag der offenen Moschee am Dienstag, dem 3. Oktober, werden von 11 Uhr bis 18 Uhr in der Eyüp Sultan Moschee in der Schlossstraße 36 in Wittlich Führungen, Vorträge, Informationen und Folklore angeboten. Außerdem werden von der Moscheegemeinde türkische Spezialitäten, Kaffee und Tee serviert. Kontakt: Herr Topal, Tel. 0152/22585028, Herr Sabun 0172/3092399.

Auch die Hamd-Moschee in der Werkstraße 12 in Wittlich-Wengerohr bietet im Rahmen des Tags der offenen Moschee ein vielfältiges und informatives Programm. Bei pakistanischen Spezialitäten mit Kaffee und Tee besteht die Möglichkeit zu nachbarschaftlichen Dialogen. Kontakt: Herr Zafar, Tel. 0171/5301627.

Am Sonntag, dem 15. Oktober, um 11 Uhr, findet auf Initiative der Hamd-Moschee unter dem Motto „Laufend helfen!“ ein Benefizlauf zur Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder statt. Start und Ziel befinden sich bei der Hamd-Moschee in Wengerohr. Kontakt: Herr Zafar, Tel. 0171/5301627.

Am Dienstag, dem 17. Oktober 2017, um 19 Uhr, wird mit dem Vortrag „Ich bin Wittlicherin und komme aus Rumänien“ die bekannte Reihe aus den Vorjahren fortgeführt. In dieser Reihe berichten Wittlicher, die aus anderen Ländern kommen, über ihre Ursprungsheimat. Im Casino in Wittlich, Friedrichstraße 4, informiert Nicoleta Candit-Drautzburg über Rumänien, das sich nach der Auflösung des Warschauer Paktes und der sozialistischen Staaten des Ostblocks Anfang der neunziger Jahre zu einer Demokratie entwickelte. Sie wird auch über ihren Weg nach Wittlich und ihr Leben in der Kreisstadt berichten. Kontakt: Frau Scheid, Stadtbücherei Wittlich Tel. 06571/27036, Herr Schulze Casino-Gesellschaft Tel. 06571/6262

Am Sonntag, dem 18. November, lädt das Netzwerk Flüchtlingshilfe der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues von 14 bis 17 Uhr in den Mattheiser Hof nach Graach ein. Bei einem internationalen Buffet berichten Eltern, Kinder, Lehrer und Erzieher über ihre persönlichen Erfahrungen und Konzepte und bieten eine Plattform zum Kennenlernen. Auf einem Markt der Möglichkeiten informieren ortsansässige Vereine, Netzwerke und Initiativen.

Den Abschluss der Interkulturellen Wochen im Landkreis bildet ein Vortrag der gläubigen, deutschen Islamwissenschaftlerin mit syrischen Wurzeln Lamya Kaddor. Sie ist Mitbegründerin des Liberal-Islamischen Bundes e.V., der liberal-gläubige Muslimen eine Plattform bietet, sich an wichtigen Themen rund um die Religion des Islams zu beteiligen. Lamya Kaddor initiierte auch die Kundgebung deutscher Muslime gegen den Islamismus im Juni in Köln.

Eintrittskarten sind zum Preis von 3 Euro im Vorverkauf bei der Stadtbücherei erhältlich, Abendkasse 5 Euro, Schüler/Studenten frei. Kontakt: Frau Scheid, Stadtbücherei Wittlich, Tel. 06571/27036.