Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am Freitag, dem 16. Dezember 2016, wird die Abfall-Fibel 2017 in Trier, dem Landkreis Trier-Saarburg sowie erstmals auch in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifel an alle Haushalte und Firmen verteilt. Wer bis zum 20. Dezember keine Fibel erhalten hat, kann dies am Abfall-Telefon des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.) 0651/9491414 reklamieren und erhält innerhalb von wenigen Tagen die Fibel per Post.

Die über 40-seitige Broschüre im handlichen Din A5-Format enthält neben einer Übersicht der Abholtermine sowie einem Kalender, in dem die Termine für das kommende Jahr eingetragen werden können, auch wichtige Informationen rund um das Thema Abfall. Im Vordergrund stehen die Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Die verschiedenen Verwertungs- und Entsorgungswege sind im Innenteil der Fibel übersichtlich dargestellt und können auch als Tabelle entnommen werden.

Ergänzend zur Fibel besteht unter www.art-trier.de/kalender die Möglichkeit, sich einen Jahreskalender mit den individuellen Abfuhrterminen auszudrucken, den kostenlosen Erinnerungsservice zu nutzen sowie die Abfuhrdaten in einen persönlichen, elektronischen Kalender zu importieren.

Die Abfall-Fibel wird in einer Gesamtauflage von 284.000 Stück produziert. Insgesamt gibt es zehn verschiedene Ausgaben, wovon sechs auf die Stadt Trier und vier auf die jeweiligen Landkreise zugeschnitten sind.

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich erscheint der Abfall-Ratgeber erstmals unter neuem Namen und in einem neuen Format. Die Abfuhrtermine wurden gebündelt, so dass eine straßenweise Auflistung nur noch für die Stadt Wittlich notwendig ist. Die Kalender-Merk-Aufkleber für Restabfalltonne, Gelben Sack, Altpapier usw. konnten weggefallen, da persönliche Jahreskalender, der kostenlose Erinnerungsservice sowie die Importmöglichkeit in den eigenen, elektronischen Kalender auf der A.R.T.-Homepage unter www.art-trier.de/kalender bereitstehen.

Weitere Informationen gibt es am Abfall-Telefon (0651 949 14 14) und ab dem 20. Dezember 2016 unter www.art-trier.de.