Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Landkreis Bernkastel-Wittlich kümmert sich seit  fünf Jahren im Rahmen des Projekts „Zu Hause alt werden“ verstärkt um den Ausbau wohnortnaher Hilfen, auf die  Seniorinnen und Senioren für einen langen und möglichst selbständigen Verbleib im eigenen „Zuhause“ zurückgreifen können.

2009 wurde der Startschuss des Projekts in Rahmen einer Zukunftskonferenz gegeben. Die Zukunftskonferenz hatte zum Ziel, Handlungsfelder zu bestimmen, die im Landkreis angegangen werden sollten, um für ältere oder kranke Bürger ein Wohn- und Lebensumfeld zu erhalten und auszubauen, das ein „Zu Hause alt werden“ ermöglicht.

Unter einer breiten Beteiligung der Bevölkerung wurde die Sicherstellung von örtlichen Initiativen, die gemeindenahen Ansprechpartner (Kümmererstrukturen) und alltagsunterstützenden Angebote für Seniorinnen und Senioren in den Ortsgemeinden des Landkreises, als zentrale Handlungsfelder ausgewiesen.

Um diese Handlungsfelder gezielt auf der Ebene der Ortsgemeinden weiter entwickeln zu können, werden Ideenwettbewerbe ausgeschrieben, über die Ortsgemeinden, Vereine oder aber auch Privatpersonen einen finanziellen Zuschuss zum Ausbau bestehender Seniorenhilfsangebote sowie auch zum Aufbau neuer nachbarschaftlicher Hilfen erhalten können. Bislang wurden im Landkreis 32 Umsetzungsbeispiele in zwei Ideenwettbewerben eingebracht, von denen 13 mit einem Preisgeld gefördert werden konnten.

An diese Erfolge zur Sicherstellung gemeindenaher Hilfsangebote wird nun in einem dritten Ideenwettbewerb angeknüpft: Bis zum 31. Oktober 2014 können sich örtliche Initiativen, unter Verwendung eines von der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bereitgestellten Bewerbungsformulars um das Preisgeld von bis zu 3000 Euro bewerben.

Der Ideenwettbewerb wird am 21. August 2014, 16:00 Uhr, in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich in einer Eröffnungsveranstaltung vorgestellt.

Alle Informationen zu den Ideenwettbewerben sowie das Bewerbungsformular erhalten Interessierte auch vom Sozialplaner der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Mirko Nagel, Tel. 06571/14-2408, Fax. 06571/14-42408, E-Mail: Mirko.Nagel@Bernkastel-Wittlich.de. Zudem steht das Bewerbungsformular im Internet unter www.bernkastel-wittlich.de/zuhause-alt-werden.html zum Download bereit. Dort gibt es auch eine Übersicht über die bisher geförderten Ideen, auf die zur Nachahmung und Weiterentwicklung zurückgegriffen werden kann.