Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ein Schiff in Seenot – Neuerburger Kinder zeigen die mutige Rettungsaktion der kleinen Maus.

BUZ: Kinder aus Plein präsentieren ihre Kunstwerke.

Bereits zum sechsten Mal schnürte der Wittlicher Wanderrabe im vergangenen Herbst seine Wanderschuhe, um mit seinen leuchtend roten Rucksäcken sechs Kindertagesstätten in der Region zu besuchen. Gefüllt sind diese Rucksäcke mit aktuellen Bilderbüchern, die dank der finanziellen Unterstützung der Sparkasse jedes Jahr von der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei Wittlich neu erworben werden. Nach gemeinsamem Betrachten und Vorlesen wählen die Kinder ihren Favoriten und bereiten hierzu eine kleine Darbietung vor.

Den Anfang machten die Neuerburger Vorschulkinder mit dem Bilderbuch „Eisbjörn“. Die Geschichte über eine kleine Maus, die auszog um mutig zu werden und schließlich im Leuchtturm des alten Gustav ihre Angst überwand und ein Schiff aus Seenot rettete, hatte es ihnen besonders angetan. Mit Hilfe von Tüchern in leuchtenden Farben und eines selbst gebastelten Leuchtturmes mit echtem Licht verwandelten sie die Kinderabteilung der Bücherei in eine bunte Küstenlandschaft. Untermalt von Möwengeschrei und Wellenrauschen erzählten sie Eisbjörns Geschichte in Form eines musikalischen Puppentheaters mit selbst gedichteten Liedern und begleitenden Instrumenten.

Für ein ganz anderes Buch hatten sich die Kinder aus Plein entschieden. Ihr Lieblingsbuch „Die Olchis bekommen ein Haustier“ wird erzählt, wie der Drache Feuerstuhl zu den Olchis auf die Schmuddelfinger Müllkippe kam. Zu verschiedenen Szenen aus dem Buch bastelten und bemalten sie wunderschöne, fantasievolle Keilrahmen, die sie den Zuschauern präsentierten.

Anschließend wechselten die Rucksäcke ihre Besitzer, um gemeinsam mit dem Raben in zwei neue Kitas zu wandern. Beim nächsten Treffen im März dürfen die Kinder aus Greimerath und Bengel ihre Titel vorstellen und die Bücher dann ebenfalls weitergeben. Alle Kinder und Erzieherinnen treffen sich schließlich wieder zum großen Abschlussfest im Mai im Wittlicher Haus der Jugend, bei dem dann das absolute Lieblingsbuch aller Kitas prämiert wird.