Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Gefahrstoffzug des Landkreises Bernkastel-Wittlich hat in einer Übung des Gesamtzuges eine vom Landkreis beschaffte mobile Dekontaminierungsanlage für Fahrzeuge vorgestellt. Mit dieser Anlage ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit eine Dekontaminierungsstelle (zum Beispiel im Rahmen der Tierseuchenbekämpfung) aufzubauen. Es handelt sich dabei um eine 50 Meter lange Durchfahrwanne und ein Überbausystem mit Rohrleitungsdüsen zur Fahrzeugreinigung. Die Teileinheit Kues, bei welcher die Anlage stationiert ist, hat mit viel Engagement und Eigeninitiative zur effektiven und schnellen Einsatzbereitschaft der Anlage beigetragen. Der Gefahrstoffzug des Landkreises Bernkastel-Wittlich wird durch rund vierzig Angehörige der Feuerwehren Wittlich, Bernkastel-Kues und Morbach gestellt. Der Einheit stehen sieben kreiseigene und mehrere kommunale Fahrzeuge zur Verfügung. Das Einsatzspektrum reicht vom Austreten wassergefährdender Stoffe bis zum Chemieunfall.