Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen setzt sich für die Belange und Interessen beeinträchtigter Menschen im Landkreis Bernkastel-Wittlich ein. Auf seine Initiative hin können über die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich Euro-WC-Schlüssel zur Nutzung von behindertengerechten Toiletten an öffentlichen Autobahnen und in vielen Städten und Gemeinden Deutschlands und Europas bezogen werden. Mit dem Schlüssel können auch manche Schranken geöffnet werden, die eine barrierefreie Zufahrt auf öffentlich genutzten Grundstücken ermöglichen, die ansonsten gesperrt ist.

Der Euro-WC-Schlüssel kann zum Preis von 20 Euro an der Bürgerberatung der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Tel.: 06571/142700, Fax: 06571/2500 unter folgenden Voraussetzungen erworben werden:

Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit einem Grad der Behinderung von mindestens 70 Prozent und Merkzeichen G oder wenn die Merkzeichen aG, B H, Bl im Schwerbehindertenausweis vermerkt sind. Unabhängig vom Grad der Behinderung liegen die Voraussetzungen bei folgenden Beeinträchtigungen vor: Multipler Sklerose, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Blindheit, außergewöhnlicher Gehbehinderung, Rollstuhlfahrer, Schwerbehinderte, die hilfsbedürftig sind. Wer an einer dieser Krankheiten oder Behinderungen leidet und keinen Schwerbehindertenausweis hat beziehungsweise ein Grad der Behinderung von weniger als 70 Prozent besteht, kann dies auch mit  Kopie eines Krankenhausberichts, eines Attestes des behandelnden Arztes oder ein vergleichbares Dokument, aus dem die Art der Einschränkung ersichtlich ist sowie die Notwendigkeit zur Nutzung einer behindertengerechten Toilette, nachweisen.