Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aufgrund des demografischen Wandels fördert der Landkreis Bernkastel-Wittlich den Auf- und Ausbau örtlicher Versorgungsstrukturen. Im Rahmen von Ideenwettbewerben können örtliche Initiativen, die gemeindenahe Kümmererstrukturen oder alltagsunterstützende Angebote bereitstellen, mit einem Preisgeld von bis zu 3000 Euro unterstützt werden. Ziel ist es, möglichst vielfältige Angebote in den Ortsgemeinden des Landkreises Bernkastel-Wittlich sicherzustellen, damit ein weitgehend selbständiges, langes Leben in der Heimatgemeinde, im eigenen Zuhause, auch im hohen Alter oder bei Krankheit möglich bleibt.

Landrat Gregor Eibes lädt alle Interessierten herzlich zur Eröffnung des dritten Ideenwettbewerbes am Donnerstag, den 21. August 2014, 16:00 Uhr, in die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Kurfürstenstr. 16 in Wittlich, ein.

Die bisherigen Preisträger stellen ihre Hilfsangebote vor und zeigen, an wen sich ältere Bürger in Bedarfssituationen wenden können. Bürger, die sich in ihren Ortsgemeinden für ein „Zu Hause alt werden“ einsetzen möchten, bietet die Veranstaltung damit Anregungen zur Nachahmung und Informationen darüber, wie sich interessierte örtliche Initiativen, Vereine oder Privatpersonen erfolgreich bewerben können.

Zur besseren Planung werden Anmeldungen erbeten an den Sozialplaner der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Mirko Nagel, Tel. 06571/14-2408, Fax. 06571/14-42408, E-Mail: Mirko.Nagel[at]Bernkastel-Wittlich.de.