Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Land Rheinland-Pfalz fördert im Jahr 2016 wieder die Ferienbetreuung von Schulkindern bis zur Sekundarstufe I. Gefördert werden Angebote, die von freien oder öffentlichen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe oder freien Initiativen vor Ort durchgeführt werden.

Zur Förderung müssen Maßnahmen der Ferienbetreuung mindestens zwei Wochen (2 x 5 Tage) mit einem täglichen Betreuungsangebot von in der Regel acht Stunden umfassen. Berücksichtigt werden grundsätzlich nur solche Maßnahmen, die an einem Stück diesen Zeitraum abdecken. Nicht förderfähig sind daher Einzelangebote, die zu einer Summe von zwei Wochen addiert werden oder Betreuungsangebote mit weniger als acht Stunden täglich.

Die Maßnahmen müssen eine tägliche Mittagsverpflegung beinhalten. Der Träger der Maßnahme hat weiterhin eine qualifizierte pädagogische Betreuung sicherzustellen. Im Falle von Veranstaltern, die nicht anerkannte Träger der Kinder- und Jugendhilfe sind, bestätigt das Jugendamt die fachliche Geeignetheit des Trägers der Maßnahme.

Anträge zur Förderung sind über die Kreisverwaltung an das Land zu stellen und müssen bis zum 1. März 2016 vorgelegt werden. Auskünfte und Antragsunterlagen erhalten Interessierte bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Jugend und Familie, Gudrun Weber, Tel.: 06571/14-2265, Dienstag, Mittwoch und Freitag vormittags, E-Mail: Gudrun.Weber[at]Bernkastel-Wittlich.de.