Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Nach der Auftaktveranstaltung „Ihr Personal – der Schlüssel zum pro-fit! Unternehmen und Beschäftigte zu neuen Zielen führen“ zu der die Wirtschaftsförderungsgesellschaften und die Gleichstellungsbeauftragten der Region Trier Unternehmen, Beschäftigte und Interessierte eingeladen hatten, startet nun die Workshop-Reihe „Frauen in Führung“. Kleine und mittelgroße Unternehmen und Betriebe prägen die Wirtschaftsstruktur der Region. Personalentwicklung, die auf die Vielfalt von Kompetenzen und Perspektiven setzt, wird in Zukunft immer wichtiger um sich am Markt zu behaupten. 

Die Workshop-Reihe aus vier Modulen ist speziell für kleine und mittlere Unternehmen  konzipiert, die Frauen in Führung bringen wollen und diese auf dem Weg dorthin stärken wollen. Frauen die mehr Verantwortung im Betrieb anstreben und Karriere machen wollen, können sich selbst anmelden, oder ihre Arbeitgeber können Mitarbeiterinnen mit Potenzial für die Workshops anmelden und ihnen die Möglichkeit einer Qualifikation für Führungspositionen eröffnen. Ebenfalls zur Zielgruppe dieser Workshop-Reihen gehören Frauen, die ihr eigenes Unternehmen führen.

Themen und Termine der Workshops sind im Einzelnen:

  • Mein Führungsprofil am 18. Mai 2017 in der Kreisverwaltung in Daun
  • Kommunikationskompetenz am 22. Juni 2017 in der Kreisverwaltung in Trier
  • Gesund führen am 24. August 2017 in der Kreisverwaltung in Wittlich
  • Selbstpräsentation am 21. September 2017 in der Kreisverwaltung in Bitburg

Die weiteren Inhalte zu der Workshops können Interessierte auf der Internetseite www.arbeit-und-leben.de/was-wir-tun/seminarangebote.html nachlesen. Hier ist auch die Anmeldung vorzunehmen. Referentin ist die Bildungsmanagerin Ann-Katrin Herold von Arbeit & Leben gGmbh. Die Workshops finden jeweils von 13.00 bis 18.30 Uhr statt. Jeder Baustein kann einzeln gebucht werden. Die Teilnahmegebühr für jedes Modul beträgt 60 Euro. Die Veranstaltungsreihe wird im Rahmen des Projektes „Dialog Entgeltgleichheit“ finanziell gefördert.

Informationen gibt es auch bei Gabriele Kretz, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Tel.: 06571 14-2255, E-Mail: Gabriele.Kretz[at]Bernkastel-Wittlich.de.