Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am 1. Januar 2016 ist das Landestransparenzgesetz, das sowohl das Landesumweltinformations- als auch das Landesinformationsfreiheitsgesetz ablöst, in Kraft getreten. Das Gesetz gewährt den Zugang zu amtlichen Informationen und zu Umweltinformationen und vergrößert damit die Transparenz und Offenheit der Verwaltung.

Das Handeln der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich ist seit langem von Offenheit und Transparenz geprägt. Eine Vielzahl von Informationen stellt die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich den interessierten Bürgerinnen und Bürgern bereits jetzt zur Verfügung. So hält der Internetauftritt neben allgemeinen Informationen zum Landkreis und zur Verwaltung zahlreiche statistische Informationen, Geobasisdaten, Informationen zur Verwaltungsorganisation und -gliederung sowie das Kreisrecht zur Einsicht bereit. Auch öffentliche Ausschreibungen und Bekanntmachungen können online eingesehen werden. Daneben bietet die Verwaltung mit dem Rats- und Bürgerinformationsnetz (RUBIN) (https://bernkastel-wittlich.more-rubin1.de/) bereits seit dem Jahr 2001 die Möglichkeit der demokratischen Teilhabe an, indem die Gremiensitzungen und -entscheidungen völlig transparent nachvollzogen werden können. Sollten die erhofften Informationen nicht auf Anhieb zu finden sein hilft häufig ein Blick in die Stichwortsuche A - Z oder das Suchformular der Internetseite.

Darüber hinaus haben Interessierte auch die Möglichkeit, sich mit ihrem Anliegen direkt an die Kreisverwaltung zu wenden. Die Anfrage beziehungsweise der Antrag ist formlos an die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich 01 – Wirtschaftsförderung/Öffentlichkeitsarbeit, Beauftragter für Informationsfreiheit, Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich, E-Mail: Informationsfreiheit[at]Bernkastel-Wittlich.de zu richten.