Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Geschäftsbereichsleiter Ralf Scheid, der ausscheidende stellvertretende Kreisjagdmeister Dr. Thomas Schwarz, Kreisjagdmeister Günter Vanck, der neue stellvertretende Kreisjagdmeister Franck Neygenfind, Landrat Gregor Eibes und die Mitarbeiterin der unteren Jagdbehörde Renate Kemmer (v.l.n.r.).

Im vergangenen November waren nicht nur die Jäger, sondern auch die Vertreter der Grundeigentümer aufgerufen, ihre Stimme zur Wahl des Kreisjagdmeisters für den Landkreis Bernkastel-Wittlich abzugeben. Günter Vanck aus Hupperath, der das Amt seit 1996 ausübt, wurde für die Amtszeit ab April 2016 für weitere fünf Jahre wiedergewählt. Sein bisheriger Stellvertreter Dr. Thomas Schwarz aus Bernkastel-Kues, der dieses Amt seit 2001 innehatte, stand aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Als dessen Nachfolger, und damit als stellvertretender Kreisjagdmeister, wurde Franck Neygenfind aus Niederscheidweiler gewählt.

Der Kreisjagdmeister steht der unteren Jagdbehörde der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich als Berater in allen jagdlichen Angelegenheiten zur Seite. Gleichzeitig führt er den Vorsitz im Kreisjagdbeirat und ist Vorsitzender des Jägerprüfungsausschusses.

Landrat Gregor Eibes gratulierte offiziell Vanck und Neygenfind und bedankte sich bei Dr. Schwarz für sein engagiertes ehrenamtliches Wirken während dessen Amtszeit.