Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Kinder der Kita Maring-Noviand mit Leiterin Andrea Klink präsentierten ihr Lieblingsbuch „Der Superwurm“. Foto: Carl Münzel

Wahrlich „tierisch“ ging es zu bei der ersten Rucksackübergabe des Wittlicher Wanderraben in der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei in Wittlich. Die Kinder der Kindertagesstätten Maring-Noviand und Neuerburg hatten sich für zwei Bilderbücher entschieden, die in völlig unterschiedlichen Lebensräumen spielen. Die Neuerburger Kinder zeigten das Stabfigurentheater „Wie tief ist der Ozean“, in dem ein kleiner Pinguin die Tiefen des Meeres erforscht. Mit fantasievoll gebastelten Figuren entführten sie die Zuschauer in die Welt der Tiefsee.

Trockener, aber alles andere als langweilig, ging es dann bei der Präsentation der Kinder aus Maring-Noviand zu. Ihr Favorit war „Der Superwurm“ von Axel Scheffler. In Form eines kleinen Theaterstückes erretteten die zahlreichen Bienen, Maikäfer und Spinnen den in Not geratenen Superwurm aus den Fängen der bösen Echse. Die in eingängigen Reimen verfasste Geschichte animierte das Publikum der Kitas Wittlich Karrstraße und Talweg sowie der Kita Wintrich zum begeisterten Mitsprechen.

Nach frenetischem Beifall für beide Darbietungen wurden die Rucksäcke an die nächsten Kinder übergeben, die sich in den kommenden Wochen mit den Bilderbüchern beschäftigen und ihr Lieblingsbuch wählen dürfen. Manchem Wanderraben-Kind fiel der Abschied von dem lustigen Vogel schwer – hatte er sie doch über zwei Monate begleitet und sogar zu Hause besucht, wo er zum Liebling der ganzen Familie avancierte. Ein kleiner Trost ist das versprochene Wiedersehen beim großen Abschlussfest im Mai, zu dem alle beteiligten Kinder der Aktion eingeladen werden.

Der „Wittlicher Wanderrabe“ ist eine Leseförderaktion für den Elementarbereich, die bereits zum zweiten Mal von der Stadtbücherei Wittlich und der Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich durchgeführt wird. Mit aktuellen Bilderbüchern gefüllte Rucksäcke wandern durch Kindertagesstätten im Landkreis. Jede Einrichtung wählt ihr persönliches Lieblingsbuch und bereitet eine Mini-Präsentation vor. Beim Abschlussfest wird der absolute Favorit aller Beteiligten gekürt und mit dem „Wittlicher Wanderraben“ ausgezeichnet. Finanziell unterstützt wird die Aktion von der Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück.