Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Oswald Schlimpen (vorne rechts) erhielt die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz für sein umfangreiches ehrenamtliches Engagement.

Aus der Hand der Präsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Dagmar Barzen, konnte Oswald Schlimpen aus Kinderbeuern die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz in Empfang nehmen.

Oswald Schlimpen ist sowohl im musikalischen als auch sozialen Bereich überaus aktiv. So gehörte er als aktiver Sänger über 30 Jahre lang dem Männergesangverein „Frohsinn“ an und war dort als langjähriger Vorsitzender tätig. 1980 wechselte er zur Chorgemeinschaft Bengel, in der er heute noch aktiv ist. Auch gehörte der Geehrte dem Kreisvorstand des Sängerkreises Bernkastel-Wittlich an und engagierte sich zwölf Jahre sowohl im örtlichen Gemeinderat als auch im Pfarrgemeinderat.

Das besondere Engagement des 85-Jährigen gilt jedoch seit sechs Jahren der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Bis zu vier Tagen in der Woche verbringt der Ausgezeichnete in der Annahmestelle der IGFM, wo die Hilfsgüter sortiert, verpackt sowie auf die Sattelschlepper verladen werden. Von insgesamt 323 Sattelschleppern hat er mindestens 90 mitbeladen. Auch ist er ständig bemüht, neue Helfer für die IGFM anzuwerben. Sein vorbildliches Wirken rechtfertigt die Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Der Gratulation schlossen sich der Kreisbeigeordnete Fritz Kohl, Bürgermeister Otto-Maria Bastgen, Ortsbürgermeister Heinz Christen und Ortsvorsteher  Rainer Schwind gerne an.