Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Impressionen von der Traben-Trarbacher Abschlussparty

Gut gerüstet für den Ansturm: die Stadtbücherei Traben-Trarbach

Seit dem 19. Juni heißt es wieder: Start frei für den Lesesommer. Bereits zum zehnten Mal beteiligen sich Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Landkreis an der beliebtesten Leseförderaktion des Landes. Bis zum 19. August müssen insgesamt drei Bücher gelesen und in einem Kurzinterview vorgestellt werden, um die begehrte Urkunde und Gewinnchancen bei verschiedenen Verlosungen zu erhalten.

Außer der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei in Wittlich zählen auch einige kleinere Büchereien zu den Lesesommerbibliotheken. Die Stadtbücherei Traben-Traben beteiligt sich bereits seit einigen Jahren mit stetig wachsendem Erfolg und stellt neben eigenen Kinder- und Jugendbüchern auch einen Buchbestand der Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich zur Verfügung. Mit insgesamt 360 Titeln dürften die dortigen Lesesommer-Kids gut mit Lesestoff versorgt sein. Die Stadtbücherei hat dienstags und freitags von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit werden die Interviews zu den Buchinhalten geführt und Anmeldungen entgegengenommen. Die Abschlussveranstaltung mit Tombola und Urkundenübergabe findet statt am 22. September im Rahmen des Weltkindertages am Trarbacher Moselufer.

Etwas weiter moselaufwärts befindet sich im Lösnicher Pfarrhaus die Katholische öffentliche Bücherei. Die kleinste Lesesommerbibliothek im Landkreis ist bereits seit vielen Jahren mit großem Erfolg mit von der Partie. Beteiligten sich im ersten Jahr 30 Kinder an der Aktion, hat sich die Anzahl heute auf circa 80 Teilnehmer eingependelt, eine beachtliche Leistung für das kleine Büchereiteam. Zu verdanken ist diese hervorragende Bilanz der intensiven Zusammenarbeit mit der Grundschule Zeltingen-Rachtig, die ab Herbst einen Teil der Lesesommer-Bücher für ein Jahr behalten darf. Auch in diesem Jahr warten 200 neue Kinderbücher mittwochs von 16:00 bis 18:30 Uhr und freitags von 17:00 bis 18:30 Uhr auf ihre Entleiher. In der Zeit vom 12. bis 28. Juli hat die Bücherei geschlossen und öffnet wieder am 2. August um 16:00 Uhr mit einem Spiele- und Bastelnachmittag für die Lesesommer-Teilnehmer. Auch auf eine eigene Abschlussparty mit Urkundenübergabe dürfen sich die Lösnicher Kinder freuen.

Besucht man die Höhen des Hunsrücks, trifft man auf eine weitere Lesesommerbücherei. Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr ist die Katholische Öffentliche Bücherei in Morbach zum zweiten Mal mit dabei. Mit einem umfangreichen Blockbestand der Kreisergänzungsbücherei sowie eigenen Neuerwerbungen hofft sie wieder auf viele fleißige Leser aus der „Hunsrückmetropole“ und den umliegenden Gemeinden. Die Bücherei ist mittwochs von 15:00 bis 17:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 11:00 Uhr (in den Ferien bis 11:30 Uhr) für alle Lesesommerfans geöffnet und freut sich auf zahlreiche Anmeldungen. Im Gegensatz zum Vorjahr wird es auch in Morbach eine eigene Abschlussveranstaltung mit Urkundenübergabe und Verlosung geben.