Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

In der Hexennacht, der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, ist der eine oder andere Schabernack guter Brauch, so auch das Verstecken von Gegenständen unvorsichtiger Mitbürger. Der Betrieb Abfallwirtschaft des Landkreises Bernkastel-Wittlich bittet die Bürgerinnen und Bürger, die Mülltonnen nach Möglichkeit in Garagen oder Schuppen unterzustellen oder zu sichern, um zu verhindern, dass die Mülltonnen „weggehext“ werden. Abfallberater Stefan Lex bittet die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden, wo Anfang Mai Sperrmüll, Gelbe Säcke oder Altpapier abgefahren wird, diese erst am Vortag der Sperrmüllabfuhr bereit zu stellen. „Dadurch wird vermieden, dass in der Hexennacht mit den Abfällen Schabernack getrieben wird oder sich Personen daran verletzen. Zudem gewährleistet dies die Wahrung des Ortsbildes am Maifeiertag.