Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am Freitag, dem 1. Dezember 2017, findet landesweit die nächste staatliche Fischerprüfung statt. Geprüft werden die Themen Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde sowie Gesetzeskunde, Natur- und Tierschutz.

Der Lehrgang wird von staatlich anerkannten und qualifizierten Ausbildern durchgeführt. Zulassungsvorrausetzung ist bei Minderjährigen die Vollendung des 13. Lebensjahres vor dem Prüfungstag und die Teilnahme an einem mindestens 35-stündigen Vorbereitungslehrgang.

Diese Vorbereitungslehrgänge beziehungsweise die entsprechenden Informationsveranstaltungen werden von den Fischereiorganisationen wie folgt angeboten:

Bezirks-Sportfischerverband-Trier e.V.

Der Bezirks-Sportfischerverband Trier e.V. bietet wieder einen Kompaktkurs an drei Wochenenden zur Erlangung der „Staatlichen Fischerprüfung“ an. Die Schulungen finden am 09./10.09.2017, am 21./22.10.2017 sowie am 11./12.11.2017 samstags und sonntags von 9.00 bis 16.00 Uhr im Vereinshaus ASV Großlittgen e.V., in 54534 Großlittgen, Mühlenweg 2b, statt. Weitere Infos zum Lehrgang erhalten Interessierte unter www.bsv-trier.de oder bei Bruno Schüller, Tel.: 06575/8872, E-Mail: brunoschueller[at]t-online.de .

Bezirks-Fischerei-Verband Trier 1922 e. V.

Der Bezirks-Fischerei-Verband Trier 1922 e.V. bietet ebenfalls im Landkreis Bernkastel-Wittlich entsprechende Vorbereitungslehrgänge in Kröv und in Heidenburg an. Der Lehrgang in Kröv findet im Vereinsheim Raiffeisenstraße statt und beginnt am 08.09.2017 18.00 Uhr. Am 17.10.2017 beginnt der weitere Lehrgang in Heidenburg, Kirchstraße 15. Weitere Informationen zu diesen Lehrgängen erhalten Interessierte unter www.bfv-trier.de sowie bei den Ausbildern Alfred Reichert, Tel.: 06541 1581 oder 0163 7168308, E-Mail: Vorsitzender[at]BFV-Trier.de sowie Sylvia Seyvet, Tel.: 06509 9109919 oder 0175 8660644, E-Mail: Sylvia.Syvet[at]BFV-Trier.de.

Die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang ist für die Zulassung der Prüfung zwingend vorgeschrieben. Die Lehrgangskosten (inklusive Prüfungsgebühr) betragen landesweit 129 Euro für Jugendliche und 179 Euro für Erwachsene. Für Behinderte (mit Ausweis) und sozial benachteiligte Personen (Harz 4 Bescheid) beträgt die Gebühr ebenfalls 129 Euro. Darin enthalten sind sämtliche Schulungsunterlagen sowie die Prüfungsgebühr.

Wer an der nächsten Fischerprüfung teilnehmen möchte, muss bis spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin bei der Kreisverwaltung einen Antrag auf Zulassung zur Fischerprüfung stellen. In der Regel wird dies während des Vorbereitungslehrganges veranlasst.

Weitere Informationen sind bei Bea Kettel, Tel.: 06571 14-2340, E-Mail: Beatrice.Kettel[at]Bernkastel-Wittlich.de bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Untere Fischereibehörde, erhältlich.