Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Berufsleben haben Sie hinter sich gelassen, Ihre Kinder sind aus dem Haus? Sie fühlen sich noch voller Tatendrang und möchten sich mit Ihren Erfahrungen bürgerschaftlich engagieren? Die Freizeitgestaltung allein füllt Sie nicht aus. Sie möchten gemeinsam mit Gleichgesinnten Dinge bewegen und sich aktiv an der Gestaltung Ihrer Lebensumwelt beteiligen? Dann ist die Qualifizierung zum SeniorTrainer das richtige Angebot für Sie.

In den vergangenen 15 Jahren wurden landesweit und auch im Landkreis Bernkastel-Wittlich ehrenamtlich engagierte und am Ehrenamt interessierte Menschen zu SeniorTrainer ausgebildet. Frauen und Männer im Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand oder in der nachberuflichen Phase haben im Rahmen dieses Projektes die Möglichkeit, ihre Erfahrungen und Kompetenzen für ihr ehrenamtliches Engagement weiter zu entwickeln und zu vertiefen. Dadurch wird ihr vielfältiges Erfahrungswissen, das sie bisher im Beruf, in der Familie und im Ehrenamt erworben haben, für die Gesellschaft nutzbar gemacht.

SeniorTrainer arbeiten mit Vereinen, Gruppen, Initiativen und Organisationen zusammen. Durch das Engagement qualifizierter SeniorTrainer wurden so wertvolle Projekte und Initiativen wie zum Beispiel das Reiler Ehrenmobil, der Seniorenratgeber für die Stadt Wittlich, Sport für Flüchtlingskinder, Sport zur Demenzprävention, die Nachbarschaftshilfe „Wittlicher Brücke“ und der Bürgerverein St. Paul ins Leben gerufen und weiterentwickelt.

2017 besteht nun wieder die Möglichkeit, sich zum SeniorTrainer ausbilden zu lassen. Als eine von 14 landesweiten Anlaufstellen organisiert, wie bei den letzten Qualifizierungsmaßnahmen die Caritas-Begegnungsstätte des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. Geschäftsstelle Wittlich in Kooperation mit der Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich und der Servicestelle Freiwilliges Engagement der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich die SeniorTrainer-Ausbildung 2017 im Kreis.

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz hat die Projektleitung dem Diakonischen Werk Pfalz übertragen. Pädagogisch begleitet wird die Ausbildung von der Pädagogin und Referentin Elisabeth Portz-Schmitt.

In drei Ausbildungsmodulen zu je zwei Tagen erhalten die zukünftigen SeniorTrainer das notwendige Rüstzeug für ihre ehrenamtliche Arbeit. Ergänzt werden diese Ausbildungsmodule durch zwei Praxisphasen, in denen die künftigen SeniorTrainer ehrenamtliche Vorzeigeprojekte kennenlernen.

Regelmäßig treffen sich einige der bisher ausgebildeten SeniorTrainer in ihrem Netzwerk, in ihrem „Seniorkompetenzteam“ der Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich zum Erfahrungsaustausch. Sie verstehen sich als Ansprechpartner für die „neuen“ SeniorTrainer, die sie begleiten und mit denen sie gemeinsam weitere ehrenamtliche Initiativen gründen wollen.

In Kürze findet in der Caritas-Begegnungsstätte in Wittlich eine Informationsveranstaltung für die neuen SeniorTrainer/Innen statt.

Die Termine für die drei Ausbildungsmodule sind:

02. und 03. August 2017, ganztags in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich

20. und 21. September 2017, ganztags in Ingelheim

25. und 26. Oktober 2017, ganztags in Ingelheim.

Während des Moduls 2 und 3 besteht für die Teilnehmer aus unserer Region eine Übernachtungsmöglichkeit in Ingelheim. Die Teilnahmegebühr für die komplette Qualifizierung beträgt 80 Euro.

Interessierte, die sich gerne als SeniorTrainer ausbilden lassen möchten, können sich bis zum 12. Juni 2017 anmelden und informieren unter:

Caritas-Geschäftsstelle Wittlich: kien.andrea[at]caritas-Wittlich.de, 06571 915532

Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich: hpepe[at]t-online.de, 06571 2545

Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich: monika.scheid[at]bernkastel-wittlich.de, 06571 142208