Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich werden pro Jahr zwischen 3.700 und 4.000 Gewichtstonnen Altglas in die Altglascontainer eingefüllt. Dies entspricht circa 33 bis 36 Kilogramm pro Einwohner. Obwohl die Glascontainer lärmgedämmt sind, bewirkt das Einwerfen von Altglas, besonders in leere Container, oft störende Geräusche für die Menschen, die in der Nähe der Container wohnen. „Besonders ärgerlich ist die Nichteinhaltung der Einwurfzeiten“, kritisiert Abfallberater Stefan Lex von der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich. Die Zeiten sind aus gutem Grund auf Werktage von 7 bis 19 Uhr beschränkt, um die Lärmbelästigung der Nachbarschaft in Grenzen zu halten. Neben den Einwurfgeräuschen stören Motorenlärm an- und abfahrender Autos und laut zuschlagende Fahrzeugtüren besonders in den Abend- und Nachtstunden sowie an Sonn- und Feiertagen. Lex weist darauf hin, dass Verstöße gegen die Einwurfzeiten mit Bußgeldern geahndet werden. Auch werden an den Altglascontainern öfters leere Tüten, Kartons, zerbrochenes Fensterglas und andere Abfälle abgelegt. Lex appelliert eindringlich an die Bürgerinnen und Bürger, die Einwurfzeiten einzuhalten und keine Abfälle neben die Behälter zu stellen. Weitere Informationen zur Altglassammlung sind im Abfallratgeber 2015 auf Seite 16 aufgeführt. Dieser kann unter www.bernkastel-wittlich.de/abfallentsorgung.html heruntergeladen werden. Hier finden Interessierte auch eine Liste mit Standorten der Altglascontainer im Landkreis Bernkastel-Wittlich.