Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Auf dem Neumagener Plateau oberhalb der Mosel gibt es großflächig artenreiches Dauergrünland, das zum großen Teil vom Partnerbetrieb Naturschutz Hof Kron der Familie Berger bewirtschaftet wird. Beim Wiesenwettbewerb 2013 wurde eine dieser Wiesen für ihren Artenreichtum ausgezeichnet. Es wurden über 60 Gräser und Kräuter auf dieser Wiese festgestellt. Diese Artenvielfalt gibt es nur bei einer extensiven Wirtschaftsweise.

Am Freitag, den 12. Juni 2015 findet dort ein Wiesenrundgang für jedermann und ein eEULLa-Kennarten-Exkursion. Vormittags findet um 10 Uhr für interessierte Landwirte und Teilnehmer von Vertragsnaturschutzprogrammen des Landes eine sogenannte „Kennartenschulung“ statt. Dabei werden leicht erkennbare Blütenpflanzen gezeigt und das Kennartenprogramm erklärt. Bei Bedarf kann auch der Jakobs-Kreuzkraut-Versuch des DLR Eifel angeschaut werden. 

Nachmittags um 14 Uhr gibt es einen Wiesenrundgang für jedermann. Dabei werden die Schönheit blütenreicher Schmetterlingswiesen gezeigt und deren ökologischer Bedeutung für die Tier- und Pflanzenwelt erklärt. Treffpunkt ist die Grillhütte auf dem Neumagener Plateau (aus Neumagen kommend Richtung Hof Kron). Denken Sie an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Vertragsnaturschutzberaterin des Kreises Bernkastel-Wittlich Susanne Venz unter 06597/2022 oder E-Mail: susanne.venz[at]b-n-l.de. Die Veranstaltung ist kostenlos.