Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der sozialpsychiatrische Dienst des Fachbereichs Gesundheit der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bietet ab dem 15. Oktober für die Bürgerinnen und Bürger aus den Hunsrückgemeinden des Landkreises Beratungen und Sprechstunden in den Räumen des Caritasverbands in Morbach an. Insbesondere Bürgerinnen und Bürger aus der Einheitsgemeinde Morbach und der Verbandsgemeinde Thalfang finden die neue Anlaufstelle im Gebäude des Deutschen Telefonmuseums, ehemalige Landwirtschaftsschule, Jugendherbergstraße 25, 54497 Morbach.

Bei Problemen oder Fragen zu psychischen Erkrankungen und Auffälligkeiten berät der sozialpsychiatrische Dienst Betroffene und Angehörige. Er zeigt Behandlungsmöglichkeiten und weitergehende Hilfeleistungen auf und kann entsprechende Kontakte herstellen. Die Beratungsstelle ist auch Anlaufstelle für Menschen, die sich in einer Krise befinden und schnell und unbürokratisch Hilfe und Rat suchen. Die Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Die Sprechstunden finden an jedem ersten und dritten Montag im Monat von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Das Angebot startet am Montag, 15. Oktober. Außerhalb dieser Sprechstunden sind die Berater nach telefonischer Terminvereinbarung ebenfalls für die Bürgerinnen und Bürger da, gerne auch im Rahmen eines Hausbesuchs oder in den Büros im Leistner-Haus in Bernkastel-Kues.

Interessierte wenden sich bitte an Susann Hoffers vom Fachbereich Gesundheit der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Sozialpsychiatrischer Dienst, Außenstelle Bernkastel-Kues, Saarallee 6, 54470 Bernkastel-Kues, Tel.: 06531/500683, E-Mail Susann.Hoffers[at]Bernkastel-Wittlich.de.