Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am Samstag, den 7. Mai 2016 ist um 19:00 Uhr das Orchester „Con Arco“ in der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Traben zu Gast. „Con Arco“ - mit Bogen - nennt sich das zwanzigköpfige Streichorchester, das sich aus ehemaligen und jetzigen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften und Freunden der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich zusammensetzt. Aus mittlerweile vielen Teilen Deutschlands kommend, finden sich die jungen Musikerinnen und Musiker alle paar Jahre zu einer kurzen Arbeitsphase zusammen, die dann in ein Konzert mündet. Der Eintritt ist frei.

Die musikalische Leitung der Arbeitsphase liegt in den Händen des Hermeskeiler Dekanatskantors Rafael Klar, der als ehemaliger katholischer Organist in Traben-Trarbach vielen noch in guter Erinnerung ist. Bekannt ist er auch für seine seit Jahren engagierte Chor- und Jugendarbeit auf der Marienburg.

Auf dem Programm des Konzertes stehen das Concerto per archi in d-Moll von Vivaldi und die Ouvertüre in G-Dur des Bach-Vetters Joh. Ludwig Bach. Aber auch unbekanntere Miniaturen aus Romantik (Robert Fuchs, Joseph Rheinberger) bis zur populären Modernen (Glennie, Searle, Mohrs) werden zu hören sein. Gespannt sein darf man auch auf die Blockflötistin und Musikschullehrerin  Susanne Gerigk, die improvisatorisch die Einzelsätze zu einem Ganzen verknüpfen wird.

Das Projekt Con Arco wird dankenswerter Weise unterstützt durch Dr. Eckart Prüm, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Aktivitäten der Musikschule zum Wohle der musizierenden Jugend des Kreises zu fördern.

Die jungen Streicher laden alle Liebhaber der klassischen Musik sowie die Fördermitglieder und Freunde der Kirche St. Peter und Paul herzlich ein. Im Anschluss an das Konzert gibt es in den an diesen Tagen dann „offenen Weinkellern“ von Traben-Trarbach noch Gelegenheit zum vertiefenden Austausch mit den jungen Musikerinnen und Musikern sowie den Lehrern der Musikschule.