Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Rechtsanwalt Winfried Schabio und Hubert Lenz (Polizeidirektion Wittlich) informierten zu Jugendschutz bei Veranstaltungen.

Dürfen Jugendliche noch nach Mitternacht bei meinem Vereinsfest bleiben? Dürfen 15-jährige Alkohol trinken? Wie organisiere ich meine Vereinsveranstaltung so, dass ich den Jugendschutz im Blick habe? Diese und weitere Fragen diskutierten Rechtsanwalt Winfried Schabio sowie Hubert Lenz (Polizeidirektion Wittlich) und Stephan Rother (Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Jugendschutz) vom Arbeitskreis „Jugendschutz/Suchtprävention im Landkreis Bernkastel-Wittlich“ mit Vertretern der Vereine, Ortsgemeinden und Gewerbetreibenden aus dem Landkreis.

Dargestellt wurden auch Haftungsfragen und Möglichkeiten, Ehrenamtliche für die eigene Vereinsfeier gut vorzubereiten.

Wer weitere Fragen zur Vorbereitung einer Veranstaltung hat, erhält mit dem „Leitfaden Jugendschutz“ und der Broschüre „Jugendschutz in der Region Trier“ viele Informationen und eine Checkliste, die auf den Seiten der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich www.bernkastel-wittlich.de, Stichwort Jugendschutz heruntergeladen werden können:

Über weitere Details zum Jugendschutz informiert die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Jugend und Familie, Stephan Rother, Telefon: 06571 14-2220, E-Mail: Stephan.Rother[at]bernkastel-Wittlich.de