Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der medienpädagogische Erzieher/-innen Club (mec) Rheinland-Pfalz lädt für den 12. September 2013 von 9:00 bis 16:30 Uhr zur kostenfreien Fortbildung im MehrGenerationenHaus Wittlich, Kurfürstenstr. 10 ein. Mit dem lizenzfreien Computerprogramm „GIMP“ können digitale Fotos verändert, zusammengefügt, mit einem Text versehen oder über Fotofilter und mit Hilfe des Greenscreen-Verfahrens verfremdet werden. Auf einfache Weise lässt sich darstellen, wie Medien manipuliert, wie Realität und Fiktion vermischt werden können. Die Anwendungen bieten die Möglichkeit, Bildergeschichten oder Collagen zu erarbeiten. Sie sind auch geeignet zur Einbindung in die Lern- und Beobachtungsdokumentation. Die medienpädagogischen Dimensionen und Aspekte werden von Daniel Zils (medien+bildung.com, Ludwigshafen) vermittelt, erprobt sowie auf die Berufspraxis angepasst. Die Veranstaltung eignet sich für Fachkräfte aus Horten, Einrichtungen mit medienpädagogischen Schwerpunkten und denen, die in der Sprachförderung tätig sind. Auch Vorschulkindern können schon eigenständige Bildveränderungen bewerkstelligen. Die Ergebnisse können sehr gut für die Öffentlichkeitsarbeit der Kindertagesstätten verwendet werden. Die Fortbildung ist anerkannt im Zertifikatsheft der Landesinitiative „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“ (Module T 02/Sprache und T 14/Medien). Informationen und Anmeldung bis 29. August bei Birgid Dinges medien+bildung.com – Lernwerkstatt Kindertagesstätte, Ludwigshafen, Tel.: 0621/5202 273, E-Mail: dinges[at]medienundbildung.com