Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Einstimmig hat der Kreistag Bernkastel-Wittlich zugestimmt, dass der regionale Restmüll ab 2007 in Mertesdorf (Kreis Trier-Saarburg) getrocknet wird. Der Zweckverband Regionale Abfallwirtschaft wird seine 100-prozentige Tochter, die Gesellschaft für regionale Abfallwirtschaft, mit der Betriebsführung der biologischen Abfallbehandlung beauftragen. Der Auftrag gilt bis zum 31. August 2012. Zu diesem Termin laufen auch die parallel auszuschreibenden Verwertungsverträge für den vorbehandelten Restabfall aus. Durch ein Trocknungsverfahren soll das Gewicht des angelieferten Restmülls um etwa 30 Prozent reduziert werden. Der nach der Herhof-Insolvenz still gelegte Bau in Mertesdorf soll Anfang 2007 in Betrieb gehen.