Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

In Europa wird vom Wettbewerb der Regionen gesprochen. Um in diesem Wettlauf bestehen zu können, müssen auf regionaler und lokaler Ebene Verbündete gesucht und Allianzen gebildet werden. So ist der Landkreis Kooperationen in unterschiedlicher Rechtsstruktur eingegangen, um seinen Aufgaben in der Kreisentwicklung, der Förderung der Wirtschaft und des Wohn- und Wirtschaftsstandortes gerecht zu werden.

Mitgliedschaften des Landkreises

  • IRT - Initiative Region Trier e.V.
  • EuRegio - SaarLorLuxRhein a.s.b.l.
  • Zweckverbände zur Entwicklung optimal erschlossener Industrie- und Gewerbeflächen

    • Industriepark Region Trier
    • HuMos, Interkommunales Gewerbegebiet Hunsrück-Mosel

  • Wintersport-, Natur- und Umweltbildungsstätte Erbeskopf, Zweckverband

IRT - Initiative Region Trier e.V.

Ziel

Die Initiative Region Trier hat zum Ziel, die Zukunft der Region Trier als wirtschaftlich attraktiven, ökologisch intakten und kulturell bedeutsamen Raum mit hohem Lebens- und Freizeitwert zu sichern.

Angebote, Leistungen und Dienste

  • Vermarktungskonzepte für die Region Trier entwickeln und umsetzen
  • Standortqualitäten nach außen und innen kommunizieren
  • Projekte zur Stärkung der Leistungsfähigkeit der Region initiieren und betreuen
  • Unternehmen in Standortfragen beraten und vermitteln
  • Über Wirtschaftsförderung informieren
  • Regionale Einrichtungen und Informationsstellen vernetzen

Gründungsmitglieder

Landkreise Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Daun, Trier-Saarburg, Stadt Trier, Wirtschaftskammern, Bitburger Brauerei Th. Simon GmbH, weitere Mitglieder sind Unternehmen und Banken der Region, Universität und Fachhochschule Trier

EuRegio - SaarLorLuxRhein a.s.b.l.

Ziele

Die EuRegio fördert und koordiniert die regionale grenzüberschreitende Zusammenarbeit ihrer Mitglieder, in dem sie u.a.:

  • gegenseitige Information und Erfahrungsaustausch gewährleistet, insbesondere im Hinblick auf grenzüberschreitende Planungen und Projekte
  • den Informationsaustausch über Planungen und Ergebnisse kommunaler Vorhaben fördert
  • grenzüberschreitende kommunale Interessen untersucht, formuliert und vertritt
  • ihren Mitgliedern Beratungsdienste anbietet
  • die Trägerschaft von Projekten nach Maßgabe des Subsidiaritätsgrundsatzes übernimmt
  • den Austausch von Verwaltungsmitarbeitern und deren Qualifizierung für grenzüberschreitende Kooperation fördert
  • grenzüberschreitende Gemeinsamkeiten stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit bringt

Gebiet

Die EuRegio umfasst als Gebiet das Großherzogtum Luxemburg, die Region Lothringen, das Saarland, die grenznahen Gebiete des Landes Rheinland-Pfalz sowie die an das Großherzogtum Luxemburg angrenzenden Gebiete Belgiens.