Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Erweiterung einer Fahrerlaubnis auf eine andere Fahrerlaubnisklasse. Erweiterungen auf B/BE im Rahmen des Begleitenden Fahrens fallen unter Begleitendes Fahren mit 17.

Voraussetzungen

Hauptwohnsitz im Landkreis Bernkastel-Wittlich
Wenn der Landkreis Bernkastel-Wittlich Nebenwohnsitz ist, kann der Antrag nur in begründeten Ausnahmefällen und mit Zustimmung der Behörde des Hauptwohnsitzes gestellt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular der Fahrerlaubnisbehörde (auch  über die Fahrschulen und Verbandsgemeinden zu erhalten)
  • Personalausweis oder Pass
  • 1 Lichtbild   Biometrisches Foto, siehe hierzu die Foto-Mustertafel unten als Link
  • Angabe der Fahrschule Name und Anschrift der Fahrschule.
  • Sehtestbescheinigung nicht älter als 2 Jahre

Vor Abgabe aller erforderlichen Unterlagen wird durch die Fahrerlaubnisbehörde kein Prüfauftrag erteilt!

Fahrerlaubnisprüfung

Die theoretische Prüfung muss innerhalb von 12 Monaten nach der Zulassung zur Prüfung bestanden werden. Nach dem Bestehen der theoretischen Prüfung muss die praktische Prüfung innerhalb von 12 Monaten bestanden werden.

Die Prüfungen sind am Hauptwohnsitz oder in Ausnahmefällen am Ort der schulischen oder beruflichen Ausbildung, des Studiums oder der Arbeitsstelle abzulegen. Entsprechende Nachweise sind vor der Abgabe des Prüfauftrages bei der Fahrerlaubnisbehörde einzureichen. Die theoretische Prüfung kann in folgenden Sprachen abgelegt werden: Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Kroatisch, Spanisch, Türkisch.

Gebühren

Antragsgebühr Erweiterung: 39,30 Euro