Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bildungs-Koordination für Neu-Zugewanderte Menschen

In der Kinder-Tagesstätte, Schule, Ausbildung, Beruf im Alltag:
Bildung und die deutsche Sprache sind sehr wichtig!
Beides braucht man, damit man in unserer Gesellschaft gut zurecht-kommt.

Im Land-Kreis Bernkastel-Wittlich gibt es schon viele gute Bildungs-Angebote.
Es gibt auch viele Möglichkeiten der Beratung.

Die Stelle der Bildungs-Koordinatorin gibt es:

  • für einen besseren Über-Blick
  • um neue Projekte anzuregen und
  • zum Ausbau bestehender Strukturen.

Dieses Angebot ist für Neu-Zugewanderte Menschen, Bildungs-Träger und auch die vielen Helfer.
Gefördert wird die Stelle vom Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF)..
Die Bildungs-Koordinatorin heißt Julia Schmitt.

Eine wichtige Aufgabe der Bildungs-Koordinatorin ist das Fortsetzen bestehender Netzwerke. Wenn es nötig ist, werden neue Netzwerke auf-gebaut.

Gemeinsam sollen neue Projekte zum Thema „Integration durch Bildung“ im Land-Kreis Bernkastel-Wittlich ent-stehen.

Wie kann man „Integration durch Bildung“ unter-stützen?

Haupt- und Ehrenamtliche:
Bitte denken Sie bei Ihrer Arbeit auch an das Thema „Bildung für Neu-Zugewanderte“.

Sie können die Bildungs-Koordinatorin gerne an-rufen oder an-sprechen.

Sie kann in ihre Arbeit auch in einem Netzwerk vorstellen, wenn Sie das möchten.

Die Bildungs-Koordinatorin wird auch zu unterschiedlichen Projekt-Gruppen einladen.

Neu-Zugewanderte Menschen:

Sagen Sie der Bildungs-Koordinatorin, was sie zum Thema Bildung in Deutschland noch wissen möchten oder nicht ver-stehen.

Damit kann die Bildungs-Koordinatorin das Informations-Angebot für Alle ver-bessern.

Sie können die Bildungs-Koordinatorin gerne an-rufen oder an-sprechen.