Kontakt

Mike-D. Winter
Tel.: 06571/14-2205
Fax: 06571/14-42205
E-Mail

Sie befinden sich hier:  StartseiteUnser LandkreisAllgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unser Landkreis Bernkastel-Wittlich ist durch die Kreisreform im Juni 1969 und durch die Verbandsgemeindereform im November 1970 aus dem Großteil der früheren Landkreise Wittlich und Bernkastel sowie einem kleineren Teil des ehemaligen Kreises Zell entstanden. Auch ein kleiner Teil aus dem Landkreis Trier-Saarburg gehört heute zum Kreis Bernkastel-Wittlich (zum Beispiel Büdlich, Breit und Heidenburg). Mit einer Fläche von circa 1178 qkm ist er der zweitgrößte Landkreis in Rheinland-Pfalz. In ihm leben rund 110 000 Einwohner (Stand 31.12.2013) Dies ergibt eine Bevölkerungsdichte von 93,4 Einwohnern pro qkm.

Der Landkreis ist gegliedert in die vier Verbandsgemeinden

mit insgesamt 105 Ortsgemeinden und zwei verbandsfreien Gemeinden, nämlich

Unsere Nachbarn sind die Landkreise Vulkaneifel, Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück-Kreis, Birkenfeld, Trier-Saarburg und der Eifelkreis Bitburg-Prüm.

Durch die Autobahn A 1 ist der Landkreis an das Autobahnnetz angeschlossen. Die A 60 verbindet den Landkreis mit den Niederlande und Belgien. Die Bundesbahnstrecke Trier-Koblenz führt durch das Kreisgebiet und ermöglicht damit den optimalen Anschluss an Bahnstrecken im gesamten Bundesgebiet und im benachbarten Ausland. Die durch den Landkreis verlaufenden Bundesstraßen mit einer Gesamtlänge von 190 Kilometern bilden die Basis des Straßennetzes, das durch 388 Kilometer Landesstraßen, 485 Kilometer Kreisstraßen und durch eine große Anzahl von Gemeindestraßen ergänzt wird. Darüber hinaus bieten die Flughäfen Hahn und Luxemburg Flugverbindungen in die ganze Welt. Die Verkehrslandeplätze in Föhren und Bitburg liegen in unmittelbarer Nähe zu Gewerbegebieten. Geprägt wird der Landkreis durch die drei großen Landschaften Eifel, Mosel und Hunsrück mit dem Erbeskopf (816 Meter) als höchste Erhebung in Rheinland-Pfalz.

Das Kreiswappen

Das am 21. Dezember 1971 genehmigte Kreiswappen kündet von den verschiedenen historischen Territorien des heutigen Kreisgebietes. Bereits die bis 1969 bestehenden Vorgängerkreise Wittlich und Bernkastel zeigen ähnliche Wappenbestandteile. Auf den dominierenden Einfluss des Erzbistums Trier verweist das Trierer Kreuz im Schildhaupt. Die beiden Schlüssel erinnern an das Wappen der Stadt Wittlich. In Bernkastel-Kues wurde 1401 der bedeutende Kardinal Nikolaus von Kues (latinisiert: Nicolaus Cusanus) geboren, der eigentlich den Familiennamen Cryfftz (Krebs) trug. An ihn erinnert der rote Krebs im Wappenschild. Der rot-silberne Schach nimmt Bezug auf die Zugehörigkeit von Traben-Trarbach zur Grafschaft Sponheim.