Kontakt

Frank Wilhelmi
Tel.: 06571/14-2333
Fax: 06571/14-42333
E-Mail

Hermann-Josef Wagner
Tel.: 06571/14-2291
Fax: 06571/14-42291
E-Mail

Zum kostenlosen Anrufen der Kreisverwaltung hier klicken. Öffnet neue Seite.

Preisträger 2000

Den Kulturförderpreis des Jahres 1999 verlieh die Jury unter dem Vorsitz der Landrätin zu gleichen Teilen an den Wittlicher Musiker und Komponisten Julian Klein und den ebenfalls aus Wittlich stammenden Bildhauer Jürgen Waxweiler, der sein Atelier in Traben-Trarbach unterhält. Einen Sonderpreis erhielt der 1980 geborene Nachwuchskünstler Daniel Donath (Wittlich) für seine Faltkonstruktion "Marilyn Monroe" nach Andy Warhol.

Julian Klein * 1973 in Wittlich

Studium

1992-1997
Kompositionsstudium bei Reinhard Febel und Nigel Osborne, Hannover

1993-1997
Mathematik und Physik, Universität Hannover

1997-2000
Aufbaustudium Komposition bei Wolfgang Rihm und Heiner Goebbels, Karlsruhe

Weitere Ausbildung

Regiehospitanzen u.a. bei Peter Sellers und Heinz von Cramer

Regieassistenzen u.a. bei Mark Zurmühle und Christiane Buhre

Musikalische Assistenz bei Dominic Muldowney

Kompositionskurse u.a. bei H.-J. von Bose, P.-H. Dittrich, Marek Kopelent, George Crumb

Lehrtätigkeit/künstlerische Tätigkeit

1996/1997 Hauptseminar "Architektur-Komposition-Musik" an der Universität Hannover

1999 Improvisationskurs an der Schauspielschule Fredrikstad /Hochschule Ostfold (Norwegen)

Gastdozent für Improvisation im Rahmen der Orchesterakademie der Mosel-Festwochen

Composer in residence des Meisterkurs´ für Gesang von M. Kowollik u. E. Huber-Contwig

2000 Musikalischer Leiter von Produktionen der Regieklasse der Bayerischen Theaterakademie München

Gründung und Leitung der Gruppe " a rose is"

Künstlerische Leitung der "Wittlicher Woche für neue Vokalmusik"

Bühnen- und Hörspielmusiken, Theaterstücke, szenische Liederabende

Auszeichnungen:
Baden-Badener Förderpreis (1990)
Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
Niedersächsischer Förderpreis (1996)
Stipendium für einen Arbeitsaufenthalt in der Cité Internationale des Arts, Paris (1997-1998)

Jürgen Waxweiler * 1962 in Wittlich

Ausbildung/Studium:

1984 Lehre als Steinmetz und Steinbildhauer in München

1988 Studium der Bildhauerei an der Staatl. Akademie der Bildenden Künste München bei

Prof. Hubertus v. Pilgrim

1989 Internationale Sommerakademie Salzburg bei Prof. Imre Varga, Budapest

1990 Stipendium der Fanny-Carlita-Stiftung, München

Austauschstipendium, Wechsel an die Hochschule für Bildende Künste Dresden bei

Prof. Helmut Heinze

1993 Diplom

Künstlerische Tätigkeit/Ausstellungsbeteiligungen

1990 Jahresausstellung Akademie der Bildenden Künste, München

1992 Villa Oppenheim Berlin-Charlottenburg

Blue Point Gallery Berlin Kurfürstendamm

1993 Diplomausstellung Hochschule für Bildende Künste, Dresden

Freischaffend mit eigenem Atelier in Traben-Trarbach

1995 Offene Ateliers, Rheinland-Pfalz

1996 Limes Wanderausstellung

Offenes Denkmal / Offene Ateliers

1997 Große Kunstausstellung – Galerie im Turm, Traben-Trarbach

Offenes Denkmal / Offene Ateliers

1998 Limes Wanderausstellung

Offenes Denkmal / Offene Ateliers

Sonderausstellung zur Jahrestagung der "Deutschsprachigen Gesellschaft für Kunst und

Psychopathologie des Ausdruckes e.V." - Galerie im Turm, Traben-Trarbach

1999 "Homo Ludens", Kunst- und Kulturverein Andernach

Limes Jahresausstellung – Tuchfabrik, Trier

Große Kunstausstellung im Hause der Kunst, München

Preise/Auszeichnungen:

Daniel Donath