hooghoff 1
hooghoff 1

Kontakt

Frank Wilhelmi
Tel.: 06571/14-2333
Fax: 06571/14-42333
E-Mail

Hermann-Josef Wagner
Tel.: 06571/14-2291
Fax: 06571/14-42291
E-Mail

Zum kostenlosen Anrufen der Kreisverwaltung hier klicken. Öffnet neue Seite.

Preisträger 2004

Heike Hooghoff aus Wittlich  und Ingrid Wendel aus Bernkastel-Kues erhalten den Kulturförderpreis 2004 des Landkreises Bernkastel-Wittlich. Heike Hooghoff erhält den Preis in der Sparte Design für ihre Silberschmiedearbeiten, die Pianistin Ingrid Wendel in der Sparte „Musik“.

Heike Hooghoff *1975 in Trier

1985 - 1994 Peter Wust - Gymnasium Wittlich mit Abschluss Abitur

1994 - 1996 National Diploma in Art&Design, Kent Institute of Art&Design Canterbury, England

1996 - 1999 Guildhall University London, BA (Hons) in Design, Silversmithing & Allied Crafts

1999- 2000 Goldsmith University Londeon, PGCE in Design&Technology

2000 - 2001 Qualified Teacher ofe Design & Technology

2000 - 2002 Anstellung als Lehrerin für Deisgn&Technology an der Tom Hood Secondary School (Gesamtschule) in London

seit 2003 Anstellung als Fachlehrerin an der Stefan Andres - Hauptschule, Schweich. Fächer: Englisch, Kunst, Werken

Interessen: Durch ihre Vorliebe für Kunst und Sprachen - besonders der englischen Sprache entschied sie sich ihr Studium in England zu absolvieren. Ihre dort gesammelten Erfahrungen an unterschiedlichen Universitäten und schulen, sowohl sprachlich als auch kulturell, möchte sie den Schülern vermitteln

Ingrid Wendel * 1977 in Bernkastel-Kues

Ab dem 6. Lebensjahr erhielt sie Klavierunterricht an der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich. Hier besuchte sie auch das Cusanus-Gymnasiums und machte ihr Abitur am Peter Wust - Gymnasium. Nach Beendigung der Schulzeit begann sie ein Musikstudium an der Universität Koblenz, wechselte aber bald an die Musikhochschule in Saarbrücken, wo sie bei Prof. R. Leonardy und bei Prof. J. Micault (ehemals Schüler und Assistent des großen Pianisten Alfred Cortot) studierte. Kammermusik bei den Professoren M. Galling und S. Litwin.

Im Sommer 2002 beendigte sie den Studiengang "Klavierpädagogik" mit der Hauptfachnote "sehr gut". Seit Oktober 2002 befindet sie sich im künstlerischen Aufbaustudiengang bei Prof. A. von Arnim an der Folkwanghochschule Essen/Duisburg im Hauptfach Klavier mit den Nebenfächern Neue Musik und Kammermusik.