Sie befinden sich hier:Startseite >Aktuelle Pressemitteilung >

Jugendschutz und Veranstaltungen: Informationsabend für Veranstalter und Verantwortli-che im Jugendschutz

Montag, 03. April 2017

Um Fragen zur jugendschutzgerechten Organisation und Durchführung von Veranstaltungen geht es beim Service-Angebot des Arbeitskreises „Jugendschutz/Suchtprävention im Landkreis Bernkastel-Wittlich“. Dieser lädt ein zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, dem 27. April 2017, 18 bis 20 Uhr, in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Großer Sitzungssaal (N 8), Kurfürstenstr. 16 in Wittlich.

Jugendschutz bei Veranstaltungen ist immer ein aktuelles Thema: Jugendliche und junge Erwachsene sollen die Möglichkeit haben zu feiern und Spaß zu haben. Dabei darf jedoch das Jugendschutzgesetz nicht außer Acht gelassen werden. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass es gerade bezüglich des sensiblen Themas „Jugendschutz bei Veranstaltungen“ immer wieder Fragen und schwierige Situationen in der Praxis gibt. Die meisten kritischen Punkte lassen sich im Vorfeld einer Veranstaltung bei einer praxis-orientierten Planung klären.

Der Arbeitskreis „Jugendschutz/Suchtprävention im Landkreis Bernkastel-Wittlich“ möchte die unterschiedlichen Fragestellungen aufgreifen: Worin liegt der Sinn und Zweck des Jugendschutzes? Wie gehe ich als Verantwortliche und Verantwortlicher im Verein, in der Gemeinde usw. mit den Jugendschutzbestimmungen um? Welche haftungsrechtlichen Konsequenzen können auf den Veranstalter zukommen?

Bei der Informationsveranstaltung haben Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinden, Vereinen, Verbänden und Schulen die Gelegenheit, sich zu informieren und sich gemeinsam mit Fachleuten des Jugendamtes, der Polizei sowie mit Rechtsanwalt Winfried Schabio mit dem Thema auseinander zu setzen.

Ansprechpartner für die Veranstaltung ist der Jugendschutzbeauftragte im Kreis Bernkastel-Wittlich, Stephan Rother, Fachbereich Jugend und Familie, Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich. Aus organisatorischen Gründen wird gebeten, sich bis spätestens 20. April 2017 per E-Mail anzumelden: Stephan.Rother@Bernkastel-Wittlich.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen gibt es bei Stephan Rother von der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Tel.: 06571 14-2220, E-Mail: Stephan.Rother@Bernkastel-Wittlich.de.