Sie befinden sich hier:  StartseiteAktuelle Pressemitteilung

Problem(ab)fall Batterien und Akkus: Gefahr durch falsche Entsorgung

Montag, 06. Februar 2017
 

Immer wieder werden Batterien und Akkus fälschlicherweise in die Restabfalltonne oder in den Gelben Sack geworfen, obwohl sie als Sonderabfall behandelt werden müssen. Abgesehen von der Tatsache, dass somit die enthaltenden Wertstoffe wie Zink, Eisen und Aluminium nicht durch Recycling wiedergewonnen und verwertet werden können, birgt die falsche Entsorgung auch große Risiken. Die Batterien können Schadstoffe wie beispielsweise Quecksilber, Cadmium und Blei beinhalten, welche durch die Entsorgung im Restabfall in die Umwelt gelangen können. Die gesundheitsschädlichen Stoffe sind für Menschen, Tiere und Pflanzen hochgiftig und können verschiedene Krankheiten hervorrufen.

Der Kontakt mit Wasser oder Luft kann bei dem hochreaktiven Metall Lithium heftige Reaktionen wie Brände oder Explosionen hervorrufen. Immer wieder verursachen Lithium-Ionen-Akkus in Abfallverwertungsanlagen Brände – wie im Vorjahr auch in der mechanisch-biologischen Trocknungsanlage Mertesdorf.

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.) weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass Batterien und Akkus nicht im Restabfall oder im Gelben Sack entsorgt werden dürfen! Verbraucher sind gesetzlich verpflichtet, diese bei einer Sammelstelle abzugeben.

Die grünen Sammelboxen sind überall dort zu finden, wo Batterien auch verkauft werden. So können in Supermärkten, Baumärkten, Tankstellen oder Fachgeschäften leere Batterien und ausrangierte Akkus kostenlos entsorgt werden.

Alternativ werden die Problemabfälle beim A.R.T. im Entsorgungs- und Verwertungszentrum Mertesdorf, am Wertstoffhof in der Metternichstraße in Trier, im Entsorgungszentrum Sehlem, auf der Deponie Plütscheid und in der Abfallumladestation Walsdorf angenommen.

Bei Unklarheiten und Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der A.R.T. gerne telefonisch 0651 949-1414,  oder per E-Mail info@art-trier.de zur Verfügung.