Sie befinden sich hier:  StartseiteAktuelle Pressemitteilung

Aktionstag für Entgeltgleichheit für Frauen und Männer

Montag, 13. März 2017
 

Der Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen macht auf die geschlechtsspezifischen Verdienstunterschiede von Männern und Frauen aufmerksam. Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen liegt in Deutschland aktuell um 21 Prozent niedriger als der von Männern (Quelle: www.destatis.de). Das heißt, Frauen müssen statistisch gesehen 78 Kalendertage länger arbeiten um das Jahresentgelt der Männer zu erreichen. Kalendarisch veranschaulicht, müssen Frauen noch bis zum 18. März dieses Jahres arbeiten.

Unter dem Motto „Endlich partnerschaftlich durchstarten“ findet der Equal Pay Day in Deutschland zum zehnten Mal statt. Um die Lohnlücke zu schließen, will die Bundesregierung mit einem Gesetz zur Lohngerechtigkeit nach dem Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche oder gleichwertige Arbeit“ mehr Transparenz in die Gehälter bringen.

Der Equal Pay Day soll die Debatte über die Gründe der Entgeltunterschiede in Deutschland öffentlich machen und dazu beitragen, Bewusstsein zu schaffen, zu sensibilisieren und Entscheider zu mobilisieren, damit die Lohnschere sich schließt.

Weitere Informationen unter www.equalpayday.de oder bei der Gleichstellungsbeauftragten Gabriele Kretz, Tel.: 06571 14-2255, E-Mail: Gabriele.Kretz@Bernkastel-Wittlich.de.