Zum kostenlosen Anrufen der Kreisverwaltung hier klicken. Öffnet neue Seite.

Problemmüll

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich werden halbjährlich Problemabfälle aus Haushaltungen eingesammelt. Bei der Frühjahrssammlung wird jeder Ort, bei der Herbstsammlung werden nur zentrale Orte vom Problemmüllfahrzeug angefahren.

Die Termine der Frühjahrssammlung finden Sie in Ihrem individuellen Abfallkalender. Hier die Termine der Herbstsammlung:

Bernkastel-Kues:  Stadtteil Kues, Parkplatz oberhalb Hauptschule
Samstag, 10. September 2016, 08.30 – 15.00 Uhr

Wittlich:  Viehmarktplatz
Samstag, 03. September 2016, 08.30 – 15.00 Uhr 

Traben-Trarbach:  Stadtteil Trarbach, Parkplatz unter der Moselbrücke
06. September 2016, 08.30 – 11.30 Uhr

Morbach:  Parkplatz an der Kirche
06. September 2016, 13.30 – 15.30 Uhr

Manderscheid:  Parkplatz unterhalb Feuerwehr, Klosterstraße
07. September 2016, 08.30 – 10.30 Uhr

Landscheid:  Eifellandhalle
07. September 2016, 11.30 – 13.30 Uhr

Hetzerath:  Bürgerhaus
07. September 2016, 14.00 – 16.00 Uhr

Bausendorf:  Kindergarten, Trierer Straße
08. September 2016, 08.30 – 10.30 Uhr

Kröv:  Parkplatz – Weinbrunnen
08. September 2016, 11.15 – 14.15 Uhr

Thalfang:  Busbahnhof, rechte Spur
09. September 2016, 08.30 – 10.30 Uhr

Piesport-Niederemmel:  Ortsteil Niederemmel, Parkplatz Moseltalhalle
09. September 2016, 11.30 – 14.00 Uhr

Osann-Monzel:  Feuerwehr bei Oestelbachhalle, Im Eichflur 2
09. September 2016, 14.30 – 16.00 Uhr

Die Problemabfälle müssen den Mitarbeitern des Sammelfahrzeuges übergeben werden. Das Abstellen der Problemabfälle und unbeaufsichtigtes Stehenlassen am Standplatz vor Eintreffen des Sammlungsfahrzeuges ist nicht zulässig. Die Abfälle sollten zweckmäßigerweise in den verschlossenen Originalgebinden angeliefert werden. Ist dies nicht der Fall, sollten die Behälter verschlossen sein und mit Angabe des Inhalts beschriftet werden.

Im Rahmen der Problemmüllsammlung werden pro Haushalt höchstens 20 kg an Feststoffen und 5 Liter an Flüssigkeiten angenommen. Größere Mengen von Sonderabfällen und Problemmüll von Gewerbebetrieben werden nicht entgegengenommen. Die Besitzer solcher Abfälle werden gebeten, sich bezüglich der Beseitigung mit einem autorisierten Entsorger in Verbindung zu setzen. Eine Liste regionaler Unternehmen ist unten aufgeführt. Das Entsorgungszentrum Sehlem darf keine Problemabfälle annehmen.

Was gehört zum Problemmüll:

  • Altmedikamente
  • Altöl, Ölfilter und sonstige Filtermaterialien
  • Autopflege- und Betriebsmittel, wie z.B. Bremsflüssigkeiten, Frostschutzmittel
  • Batterien
  • Haushaltschemikalien, Pflegemittel
  • Farben, Lacke, Lösungen, und Verdünner
  • Fotochemikalien
  • Laugen
  • Leuchtstoff- und Energiesparlampen
  • Quecksilberthermometer, Kondensatoren
  • Pflanzen- und Holzschutzmittel
  • Mineralische Öle und Fette
  • Säuren

und was nicht:

  • radioaktive, infektiöse und explosionsfähige Abfälle  (Info bei der Abfallberatung)
  • ausgehärtete Farben -> Restmüll
  • leere Spraydosen und Farbbehälter mit dem grünen Punkt -> Gelber Sack
  • gewerblich angefallene Sonderabfälle -> Entsorgungsunternehmen

Problemabfälle, die aufgrund der Art und Menge nicht aus Haushalten stammen bzw. die außerhalb der angegebenen Termine entsorgt werden müssen, sind kostenpflichtig über befugte Unternehmen zu entsorgen.

Regional tätige Entsorgungsunternehmen für Sonderabfälle

  • Remondis Industrie Service & Co.KG, Trier 0651 / 9989-630
  • Hunsrück-Sondertransporte GmbH, Hoppstädten-Weiersbach 06782 / 9980-0
  • Ruppenthal Sonderabfall GmbH, Mülheim an der Mosel 06534 / 9370-0
  • VEOLIA Umweltservice West GmbH, Welgesheim 06701 / 9380-0        

Einige Problemabfälle können auch kostenlos zurückgegeben werden:

  • Altmedikamente   -> Rückgabemöglichkeit bei vielen Apotheken
  • Altöl, Ölfilter, Ölkanister -> Rückgabe an der Verkaufsstelle
  • Batterien, Knopfzellen  -> Rückgabe an Handel
  • Kfz-Batterien  -> Rückgabe an Handel (Pfandregelung beachten!)
  • Leuchtstoff- und Energiesparlampen  -> Abgabe bei den Sammelstellen der Verbandsgemeindeverwaltungen, der Gemeindeverwaltung Morbach, der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich und dem Entsorgungszentrum in Sehlem
  • Ausgehärtete Farben sind kein Problemabfall und können dem Hausmüll beigegeben werden.
  • Leere Spraydosen und Farbbehälter mit dem „Grünen Punkt“ können recycelt werden und sollten deshalb in dem „Gelben Sack“ gesammelt werden. Lassen Sie bitte auch das Treibgas vollständig entweichen.

Weitere Informationen können Sie bei der Abfallberatung des A.R.T unter der Telefon-Nummer: 0651 / 9491-0 erfragen.