Urkunde des Speyer-Preises

Kontakt

Frank Benz
Tel.: 06571/14-2477
Fax: 06571/14-42477
E-Mail

Zum kostenlosen Anrufen der Kreisverwaltung hier klicken. Öffnet neue Seite.

Verwaltungsmodernisierung in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich

Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich hat sich bereits zu Beginn ihres Modernisierungsprozesses im Jahr 1994 ein Leitbild gegeben, das gleichzeitig Ziel und Weg der Verwaltungsmodernisierung umschreibt.

Leitbild der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich

Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich ist ein kundenorientiert, innovativ und wirtschaftlich handelndes Dienstleistungsunternehmen.

  • Kundenorientiert
    Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich ist ein von den Bürgerinnen und Bürgern beauftragtes Dienstleistungsunternehmen. Die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger als Kunden der Kreisverwaltung sind für deren Mitarbeiter/innen daher zentraler Bezugspunkt ihres Handelns. Sie haben einen Anspruch darauf, dass die Dienstleistungen der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich von guter Qualität sind und schnell und zuvorkommend erbracht werden.

  • Innovativ
    Die Mitarbeiter/innen der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich arbeiten an sich selbst und überprüfen ihre Leistungen ständig, um diese noch besser anbieten zu können.

  • Wirtschaftlich
    Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich als ein von den Bürgerinnen und Bürgern beauftragtes Dienstleistungsunternehmen wird durch deren Steuern finanziert. Steuermittel sind sparsam und wirtschaftlich zu verwenden. Deshalb erstellt die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich ihre Leistungen mit einem geringst möglichen Mitteleinsatz und weist die eingesetzten Mittel bei jeder erstellten Leistung nach.

Das Leitbild der Kreisverwaltung wird in der täglichen Arbeit durch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Leben erfüllt.

Speyerer Qualitätswettbewerb 2000

Im Jahr 2000 errang die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich im Speyerer Qualitätswettbewerb den ersten Platz in der Kategorie Bürgerorientierung. Mit dem "Speyer-Preis" werden jedes Jahr öffentlichen Verwaltungen in Deutschland-Österreich und der Schweiz für herausragende Lösungen und Innovationen ausgezeichnet.

62 Verwaltungen hatten sich in den sechs Themenbereichen Bürgerorientierung, Electronic Government, Personalmanagement, Public Private Partnership, Politik und Verwaltung sowie Wissensmanagement beworben. Die eingehenden Bewerbungen wurden zunächst von einer Jury geprüft; insgesamt beteiligten sich dabei in den sechs Arbeitsgruppen mehr als 50 Fachleute aus Wissenschaft und Praxis. 27 Beiträge konnten diese Hürde nehmen und kamen in die engere Wahl. Sie wurden von Expertenteams vor Ort erneut begutachtet. Schließlich erkannte die Jury 12 Verwaltungen für preiswürdig.

Mit dem Speyer-Preis würdigte die Jury im Jahr 2000 die bisherigen Entwicklung der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich im Bereich der Bürgerorientierung und spornte sie weiter an.