Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich war das Entsorgen von Elektroaltgeräten bisher denkbar einfach. Ist ein Gerät defekt oder wird es nicht mehr benötigt, reichte ein Anruf beim Zweckverband A.R.T. und das Gerät wird am vereinbarten Termin am Straßenrand abgeholt. Bereits seit 2015 gilt das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz. Das Gesetz besagt unter anderem, dass beim Kauf eines Elektrogeräts der Fachhandel ab einer Verkaufsfläche von 400 m² für die kostenlose Rücknahme eines vergleichbaren Altgeräts verantwortlich ist. Wenn der Händler das Neugerät nach Hause liefert, muss er das Altgerät kostenlos von dort mitnehmen. Kauft man also einen neuen Fernseher, muss der Händler den alten Fernseher zurücknehmen und fachgerecht verwerten.

Aufgrund dieser Rechtslage und den auslaufenden Sammelverträgen wird der Abholservice des A.R.T. zum 31.12.2019 auch im Landkreis Bernkastel-Wittlich eingestellt.

„Bis zum Jahresende ist unser Vertragspartner mit der maximalen Anzahl an Fahrzeugen im Landkreis unterwegs, um Altgeräte auf Abruf einzusammeln. Dennoch kann es sein, dass einzelne Touren bereits jetzt oder im Laufe der kommenden Wochen ausgebucht sind. Ein Anspruch auf einen Termin vor Einstellung dieser Serviceleistung zum Jahresende besteht jedoch nicht“ erklärt Kirsten Kielholtz, Pressesprecherin des A.R.T.

Kleingeräte wie Toaster, elektrische Zahnbürste und Co. müssen auch ohne Neukauf vom Handel kostenlos in haushaltsüblicher Menge (5 Stück je Geräteart) zurückgenommen werden, egal wo das Gerät ursprünglich gekauft wurde.  Auch Onlineanbieter oder TV-Shopping-Anbieter müssen die Rücknahme sicherstellen. Meist tun sie dies in Form eines kostenlosen Rücksendeetiketts. Mit der Abholung wir dann der entsprechende Paketdienst beauftragt.

Wer sein Gerät auch weiterhin beim A.R.T. abgeben möchte, kann sich auch weiterhin an die EVZ (Entsorgungs- und Verwertungszentren) und den Wertstoffhof des A.R.T. wenden. Dort ist die Abgabe kostenlos von Montag bis Samstag jeweils von 8:00 bis 16:00 Uhr möglich. Aktuelle Informationen zum Thema bietet der A.R.T. auf seiner Webseite www.art-trier.de/elektro.