Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Rückkehr ins Erwerbsleben nach Kinderbetreuungszeiten oder der Pflege von Angehörigen ist ein wichtiger Schritt, der mit frühzeitiger Beratung gut gelingen kann. Gerade in der aktuellen Situation, die für viele Erziehende und Pflegende enorme Herausforderungen mit sich bringt, ist es besonders wichtig, dass Frauen und auch Männer gut informiert sind und sich somit konkrete Perspektiven erschießen können. Die Expertinnen der Agentur für Arbeit Trier, des Jobcenters Trier Stadt, Trier-Saarburg und Bernkastel-Wittlich unterstützen in allen Fragen rund um den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt.

Als Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bieten sie Beratung an zu Berufswegeplanung, Chancen am lokalen Arbeitsmarkt, beruflichen Qualifizierungsmöglichkeiten – auch in Teilzeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerben sowie zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten.

Da persönliche Beratung aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen aktuell nicht beziehungsweise nur eingeschränkt möglich ist, stehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Frau Elsen-Belling 06571 970145 (Jobcenter Bernkastel-Wittlich und Frau Grysko 0651 205 1053 (Agentur für Arbeit Trier) am 23. Mai 2022 von 9 bis 12 Uhr gerne telefonisch für eine individuelle Beratung zur Verfügung.

Personen, die weder im Jobcenter noch bei der Agentur für Arbeit gemeldet sind, rufen bitte bei der Telefonnummer der Agentur für Arbeit an.

Daneben können Interessierte jederzeit eine E-Mail an trier.bca[at]arbeitsagentur.de senden und ihre Fragen zum Wiedereinstieg schriftlich stellen. Unter Angabe der Telefonnummer und Erreichbarkeit kann auch um einen Rückruf gebeten werden.