Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ab sofort sucht die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich private Initiativen, Organisationen und Unternehmen oder Gemeinden und Städte für die Durchführung von innovativen regionalen Projekten. Diese Projekte müssen die Digitalisierung des Landkreises Bernkastel-Wittlich unterstützen.

Vor zwei Jahren erhielt der Landkreis Bernkastel-Wittlich vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung die Förderurkunde zum Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen. Das Projekt will die regionale Daseinsvorsorge verbessern und somit die Attraktivität ländlicher Räume steigern.

Im Themenfeld Bildung und Arbeit widmet sich der Landkreis beispielsweise seinen Dorfgemeinschaftshäusern, die er zu multifunktionalen Orten mit modernen Coworking-Spaces, Schulungsräumen und vielfältigen digitalen Angeboten weiterentwickeln will. Geplant
ist außerdem ein elektronisches Buchungssystem über das Räume zu verschiedenen Zwecken gebucht werden können.

Basierend auf den bisherigen Aktivitäten im Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen fördert das BMEL innovative und modellhafte Projektvorhaben von privaten und öffentlichen Akteuren, mit deren Hilfe die digitale Transformation dort vorangetrieben werden kann. Dabei können die Projekte einen technologischen Fokus besitzen, das heißt die Entwicklung, Erprobung und Einführung einer digitalen Anwendung umfassen oder die Vorhaben können einen strategischen, sozialen oder pädagogischen Fokus besitzen, mit deren Hilfe die Rahmenbedingungen zur digitalen Transformation verbessert werden können. Alle Konzepte müssen die Ziele des Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen verfolgen und einen Beitrag zur regionalen Digitalisierung leisten.

Eine vollständige und unterschriebene Projektskizze muss bis zum 6. Dezember 2022 eingereicht werden. Weitere Informationen zur Einreichung und Bekanntmachung samt Anlagen können unter https://www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/BULE/Foerdermassnahmen/Modellregionen/SmarteLandRegionen.html aufgerufen werden. Interessierte Akteure sind eingeladen sich bei Fragen an die Ansprechpartnerin der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Deborah Mertes, 06571 14-2180, E-Mail: Deborah.Mertes[at]Bernkastel-Wittlich.de  zu wenden.