Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Gewinner des siebten Ideenwettbewerbs „Zu Hause alt werden“ stehen fest. Landrat Gregor Eibes lädt alle, die an der sozialen Dorfentwicklung interessiert sind, herzlich am Mittwoch, den 17. April 2019, 18 Uhr, ins Kreishaus nach Wittlich, zur Preisverleihung ein.

Drei Angebote wurden aus 14 Wettbewerbsbeiträgen bestimmt, die zeigen, was auf der örtlichen Ebene getan werden kann, damit ältere Mitbürger in das soziale Dorfgeschehen eingebunden bleiben und Angebote der Unterstützung finden:

  • Sozialkoordinatorin, Gemeindeschwester vor Ort, Arbeitskreis „Miteinander“ der Ortsgemeinde Bausendorf
  • Förderung von „Kultur vor Ort“, Heimat- und Verkehrsverein Gornhausen-Fronbachtal e.V.
  • Fitness kennt kein Alter, Turn- und Sportverein Wehlen e.V.

Diese werden nun im Rahmen eines Festaktes ausgezeichnet und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Die prämierten Angebotsträger erhalten eine Anschubfinanzierung von bis zu 3.000 Euro, um das Angebot in die Tat umzusetzen. Die Einzelheiten zu den prämierten Angeboten werden in der Veranstaltung zur Preisverleihung am 17. April 2019, 18:00 Uhr, im Kreishaus vorgestellt. So soll die Veranstaltung dazu anregen, die Wettbewerbsbeiträge nachzuahmen und in die eigene Heimatgemeinde zu übertragen.

Unsere Dörfer im Landkreis Bernkastel-Wittlich unterliegen einem stetigen Wandel. Neben einem steigenden Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung verändern sich auch die Familien- und Versorgungsstrukturen. Dies erfordert neue Wege des solidarischen Miteinanders, damit auch in der Zukunft eine lange, möglichst selbständige Lebensführung im eigenen Zuhause und eine Einbindung in das soziale Dorfgeschehen bis in das hohe Alter möglich bleibt. Die Ideenwettbewerbe „Zu Hause alt werden“ dienen dazu, die Gemeinden des Landkreises Bernkastel-Wittlich beim Auf- und Ausbau wohnortnaher Angebote des Zusammenlebens, der gegenseitigen Hilfe im Alltag, zu unterstützen. Aktuell ist die Ausschreibung eines achten Ideenwettbewerbes in der Vorbereitung. Interessenten können sich dazu gerne an den Projektleiter Mirko Nagel von der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Tel.: 06571 14-2408, E-Mail: Mirko.Nagel@Bernakstel-Wittlich.de, wenden. Zudem sind die Hintergründe und Ergebnisse der Ideenwettbewerbe auch im Internet unter www.bernkastel-wittlich.de/zuhause-altwerden.html zu finden.