Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Landkreis Bernkastel-Wittlich, die Verbandsgemeinden Bernkastel-Kues und Wittlich-Land sowie die Kreisstadt Wittlich vergeben jährlich Aufträge mit einem Gesamtvolumen von mehreren Millionen Euro an Betriebe und Dienstleister in der Region und darüber hinaus. In EU-weiten Vergabeverfahren darf künftig nur noch elektronisch kommuniziert werden - von der Bekanntmachung bis zur Zuschlagserteilung.

Das heißt, öffentliche Auftraggeber dürfen - von wenigen begründeten Ausnahmefällen abgesehen - Angebote und Teilnahmeanträge nur noch in elektronischer Form annehmen. Auch Informationen zum Vergabeverfahren, wie Änderungsmitteilungen, Antworten auf Bieterfragen oder Informationen zur Zuschlagserteilung müssen elektronisch übermittelt werden. Auf der anderen Seite müssen auch Bewerber und Bieter ihre Fragen und Hinweise zum Vergabeverfahren, fehlende Angaben und Nachweise zur Eignung oder Informationen zur Aufklärung des Angebotsinhalts elektronisch einreichen.

Mit Blick auf die voranschreitende Digitalisierung ist die Abwicklung von Ausschreibungsverfahren auf elektronischem Wege ein weiterer Schritt in die Zukunft. Ab dem Jahr 2019 werden die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, die Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land und die Stadtverwaltung Wittlich daher die öffentlichen Ausschreibungsverfahren auch im Unterschwellenbereich elektronisch anbieten. Die Verbandsgemeindeverwaltung Bernkastel-Kues bietet das elektronische Verfahren bereits seit Januar 2018 an.

Durch eine vollständig elektronisch durchgeführte Vergabe entstehen für Bieter viele Vorteile. Fehler oder Verspätungen bei der Angebotsabgabe werden reduziert und Angebotsfristen können bis zum letzten Moment voll ausgeschöpft werden, so dass mehr Tage zur Kalkulation zur Verfügung stehen. Außerdem werden Bieterfragen schneller beantwortet und noch Vieles mehr.

In einer Informationsveranstaltung für Bewerber, Bieter und Auftragnehmer erläutern Experten zusammen mit dem IHK/HWK-Auftragsberatungscentre Rheinland-Pfalz, den Umstieg auf das elektronische Ausschreibungsverfahren. Die Schulung mit dem Auftragsportal „Deutsches Ausschreibungsblatt“ findet am Freitag, den 23. November 2018 in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Sitzungssaal N8, Kurfürstenstraße 16 in Wittlich statt. Es besteht die Möglichkeit um 10:00 Uhr oder 14:00 Uhr teilzunehmen, die Veranstaltung dauert circa neunzig Minuten.

Um Anmeldung per E-Mail (zvs@vg-wittlich-land.de) oder per Telefon (06571 107- 168) unter Nennung der Firma und Anzahl der Teilnehmer bis zum 16. November 2018 wird gebeten. An der Veranstaltung können pro Uhrzeit maximal 100 Personen teilnehmen.