Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Vom 2. bis 10. Mai 2020 findet die diesjährige Europawoche statt, die das Zusammenleben der Menschen in der Europäischen Union in den Blick nimmt. Gerade die Menschen in Rheinland-Pfalz, mitten im Herzen Europas erleben jeden Tag die enge Verbundenheit mit ihren europäischen Nachbarn. Über Grenzen hinweg werden Menschen aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Belgien, Polen und der Tschechischen Republik über gemeinsame Projekte zusammengeführt. Dieses Engagement der Bürger in der EU macht die Europäische Gemeinschaft lebendig und lebenswert. Die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und die Bevollmächtigte des Landes beim Bund und für Europa, für Medien und Digitales, Staatssekretärin Heike Raab, haben auf die Ausschreibung einer Projektförderung zur Mitgestaltung der Europawoche und die Auslobung des Europreises 2020 hingewiesen.

Schwerpunktthemen in 2020 sind:

  • Rheinland-Pfalz for future - Nachhaltigkeit und Umweltschutz mitten in Europa
  • 75 Jahre Kriegsende – Die EU als Friedensgarant
  • Europa in der Schule: Bildung und Begegnung fördern
  • Fake News und Populismus in Europa

Beide Ausschreibungen richten sich an Klassen, Schulen, (Partnerschafts-) vereine und an von Ehrenamtlichen getragene außerschulische Einrichtungen. Anträge für die Projektförderung müssen spätestens bis zum 15. März 2020 bei der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz eingereicht werden. Nähere Infos sind über die Internetseite https://europa.rlp.de/de/europa-leben/europawoche/ abrufbar.

Um den mit maximal 2.000 Euro dotierten Europapreis kann man sich bis 31. März 2020 ebenfalls bei der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei bewerben. Infos und die Bewerbungsunterlagen finden Interessierte über die Internetseite: https://europa.rlp.de/de/europa-leben/europapreis/. Weitere Infos sind auch über die Servicestelle Freiwilliges Engagement der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Monika Scheid Tel.: 06571 142208 oder per E-Mail: monika.scheid[at]bernkastel-Wittlich.de  erhältlich.