Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Stellvertretender Naturpark-Vorstandsvorsitzender Landrat Gregor Eibes und die Schüler der neuen Naturpark-Schule Malborn. Foto: Naturpark-Schule Malborn

Am Donnerstag, 27. Juni 2019, ist im Beisein von zahlreichen Gästen aus dem Schul- und Bildungswesen, Vertretern der außerschulischen Umweltbildungspartner des Naturparks, Kooperationspartnern sowie Kindern und Eltern der Grundschule Malborn der Startschuss für die erste Naturpark-Schule im Landkreis Bernkastel-Wittlich gefallen.

Mit der offiziellen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung macht sich die Auenland-Grundschule in Malborn auf den Weg zu einer nachhaltigen Naturpark-Schule. Ziel ist die Themen Natur und Kultur der Heimat dauerhaft im Unterricht zu verankern und sie auf erlebnis- und praxisorientierte Art im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit allen Sinnen zu vermitteln. Die Schüler werden so für ihre Heimat begeistert, Identifikation und ein Wir-Gefühl gestiftet mit dem Ziel, einen Grundstein für das Engagement für die zukunftsfeste Entwicklung ihrer Heimat zu legen. Die Naturpark-Schüler werden zu aktiven Junior-Heimatbotschaftern und Naturdetektiven in ihrer Kommune.

Während der Veranstaltung boten die Kinder ein vielfältiges Angebot von musikalischen Darbietungen und Gedichten dar. Zum Abschluss übergab der stellvertretende Naturpark-Vorstandsvorsitzende Landrat Gregor Eibes den „Naturpark Streuobstwiesen-Rucksack“ an die Schule. Damit können Schüler die verschiedenen regionaltypischen Obstsorten sowie die Tier- und Pflanzenwelt des Lebensraums Streuobstwiese erkunden. Der Rucksack wurde in einem von der UN ausgezeichnetes Projekt der Dekade Biologische Vielfalt vom Naturpark entwickelt.

Weitere Informationen: Geschäftsstelle Naturpark Saar-Hunsrück, Tel.: 06503 9214-0, E-Mail: info[at]naturpark.org.