Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

In diesen Tagen werden in den Schulen die Anträge auf Lernmittelfreiheit für das Schuljahr 2009/2010 an die Schülerinnen und Schüler verteilt. Zuständig für die Bearbeitung der Anträge auf Lernmittelfreiheit ist der jeweilige Träger der Schule, die die Schülerin oder der Schüler im kommenden Schuljahr besucht.
Folgende Schulen befinden sich zum Schuljahresbeginn in der Trägerschaft des Landkreises Bernkastel-Wittlich:

  • Cusanus-Gymnasium Wittlich
  • Peter-Wust-Gymnasium Wittlich
  • Niklaus-von-Kues Gymnasium Bernkastel-Kues
  • Gymnasium Traben-Trarbach
  • Kurfürst-Balduin Realschule Wittlich
  • Freiherr-vom-Stein Realschule Bernkastel-Kues
  • Berufsbildende Schule Wittlich (BFS I und II, Technisches Gymnasium)
  • Berufsbildende Schule Bernkastel-Kues (BFS I und II)

Bei den Förderschulen und im Berufsgrundschuljahr besteht ein Ausleihsystem.
Die Ausgabe der Gutscheine ist an eine Einkommensgrenze gebunden. Hierbei wird  auf die Beachtung folgender Regelung bei der Einkommensermittlung im Rahmen der Antragstellung hingewiesen:

Lebt die Schülerin oder der Schüler im Haushalt eines unterhaltspflichtigen Personensorgeberechtigten, der mit einer Partnerin oder einem Partner zusammenlebt, ist das gesamte Einkommen der Haushaltsgemeinschaft nachzuweisen. Die Gutscheinhöhe richtet sich neben der Schulart und der Klassenstufe auch nach der Anzahl der Kinder für die Kindergeld gezahlt wird. Bei volljährigen Geschwisterkindern, die noch im Haushalt leben, ist die Kindergeldzahlung nachzuweisen (Kontoauszug). Damit eine fristgerechte Bearbeitung gewährleistet ist, wird um Vorlage des Antrages mit den notwendigen Einkommensnachweisen (maßgebend ist das Einkommen 2007) bis Anfang Mai 2009 gebeten.

Bei  Fragen im Zusammenhang mit dem Antragsverfahren wenden sich Interessierte bitte an Cilli Platz, 06571/14-386, E-Mail: Cilli.Platz[at]Bernkastel-Wittlich. de von der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich.