Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Vor 15 Jahren, am 2. November 2001, fand die Abschlussveranstaltung der ersten Bibliothekstage Rheinland-Pfalz in Wittlich statt. In 2016, am Sonntag, dem 23. Oktober werden die achten Bibliothekstage Rheinland-Pfalz in Wittlich eröffnet. Eine Ehre für die Stadtbücherei Wittlich und die Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich, innerhalb so weniger Jahre bereits zum zweiten Mal Austragungsort einer der wichtigsten bibliothekarischen Veranstaltungen des Landes zu sein.

Dieser Sonntag wird von früh bis spät im Zeichen des Buches stehen, obwohl gerade die Stadtbücherei Wittlich und die Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich als Vorreiterinnen des Angebotes neuer Medien, sei es digital oder virtuell, landesweit bekannt sind.

Um 10.30 Uhr wird in Bungerts Oktoberfestzelt die große Lesesommerabschlussparty beginnen, zu der wieder rund 1.000 „geladene Gäste“ erwartet werden; die Kinder und Jugendlichen, die in den letzten Sommerferien mindestens drei funkelnagelneue Bücher lasen und diese Leistung auch überprüfen ließen.

Die offizielle Eröffnung der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz wird dann um 17.00 Uhr in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in der Himmeroder Straße durch den Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Prof. Dr. Konrad Wolf vollzogen werden. Der Mittelpunkt dieser öffentlichen Veranstaltung wird neben den Redebeiträgen von Bürgermeister Joachim Rodenkirch und dem Vorsitzenden des Landesverbandes im Deutschen Bibliotheksverband, Manfred Geis, MdL, der deutsche Schriftsteller Sherko Fatah sein.

Fatah wurde als Sohn eines irakischen Kurden und einer Deutschen 1964 in Ost-Berlin geboren und verbrachte die ersten elf Jahre seines Lebens in der DDR. 1975 siedelte die Familie nach West-Berlin über, er studierte Kunstgeschichte und Philosophie, um 2001 mit dem Roman „Im Grenzland“ zu debütieren. Seine Bücher bewegen sich im Spannungsfeld zwischen arabischer und westlicher Welt und greifen hochaktuell die Kriegs- und Flüchtlingssituation auf. Mit dem Schriftsteller Sherko Fatah wird Büchereileiterin Elke Scheid vor der Lesung ein offenes Gespräch führen.

Der Eintritt zur Eröffnungsveranstaltung ist frei. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes in der Synagoge wird um Anmeldung unter 06571/27036 oder info@stadtbuecherei.wittlich.de dringend gebeten.