Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zurzeit ist der BrückenPreis 2013, der vorbildliches, Integration förderndes bürgerschaftliches Engagement auszeichnen will, von Ministerpräsidentin Malu Dreyer ausgelobt. Der Preis mit dem Untertitel „Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Zivilgesellschaft und Kommunen in Rheinland-Pfalz“ will Projekte und Organisationen in Rheinland-Pfalz ehren, die mit ihrem Engagement das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, die Begegnung und den Dialog von Jung und Alt, das Zusammenleben mit unseren europäischen Nachbarn sowie die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Hautfarbe fördern. Kommunen werden mit dem BrückenPreis für Ihre Bemühungen im Bereich der kommunalen Engagement- und Beteiligungsförderung ausgezeichnet.

Der BrückenPreis wird in acht Kategorien ausgeschrieben:

  • bürgerschaftliches Engagement von Jung und Alt,
  • bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit und ohne Behinderung,
  • bürgerschaftliches Engagement von Deutschen und Migrantinnen und Migranten,
  • bürgerschaftliches Engagement gegen soziale Benachteiligung, Ausgrenzung und Diskriminierung,
  • bürgerschaftliches Engagement in grenzüberschreitender Zusammenarbeit, sowie „herausragende kommunale Engagement- und Beteiligungsförderung“:
  • Bürgerbeteiligung und gesellschaftliche Partizipation,
  • Anerkennung und Förderung bürgerschaftlichen Engagements und
  • Strukturen und Modelle der Engagementförderung vor Ort.

Aus den acht Kategorien werden insgesamt sechs Preisträger ausgewählt und geehrt. Dabei sollen jeweils drei Preisträger aus dem Bereich der Zivilgesellschaft kommen, drei Projekte sollen von Kommunen beziehungsweise unter maßgeblicher Beteiligung von Kommunen realisiert sein. Der Preis ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Projekte, Organisationen, Einrichtungen und Kommunen können für die Auszeichnung vorgeschlagen werden oder sich selbst um den BrückenPreis 2013 bewerben. Bewerbungen und Vorschläge für die Auszeichnung können bis zum 16. September 2013 bei der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung eingereicht werden.

Die Servicestelle Freiwilliges Engagement der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich (Monika Scheid, Telefon: 06571/142208, E-Mail Monika.Scheid[at]Bernkastel-Wittlich.de) teilt mit, dass weitere Infos zum BrückenPreis 2013 und Beispiele für preiswürdige Projekte im Internet unter www.wir-tun-was.de zu finden sind.