Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Da es an der unteren Tunnelausfahrt des Burgbergtunnels schon häufiger zu Unfällen kam, investiert der Kreis nun zusätzliche 30 000 Euro in die Verbesserung der Verkehrsicherheit. Einstimmig beschloss der Kreisausschuss, dass die Warnzeichen, die etwa hundert Meter vor der Tunnelausfahrt befestigt sind, gegen größere und beleuchtete Verkehrszeichen ausgetauscht werden.

Außerdem werden auf beiden Seiten Warnblitzleuchten installiert. Diese haben sich an der oberen Ausfahrt bereits bewährt. Zur Unterstützung werden als optische Geschwindigkeitsdämpfer im unteren Einmündungsbereich mehrere Quermarkierungen aufgebracht. Außerdem wird die Beschilderung der Fluchtwege für Fußgänger zukünftig beleuchtet.