Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Zur Ausstellungseröffnung überreichte Burkhard Okfen (m.) an Otto Mixa (r.) einen Kalender mit Aquarellen als Dank für seine in Versform gehaltene Hommage. Ebenfalls im Bild: Geschäftsbereichsleiterin Maria Bernard (l.).

Zur Ausstellungseröffnung überreichte Burkhard Okfen (m.) an Otto Mixa (r.) einen Kalender mit Aquarellen als Dank für seine in Versform gehaltene Hommage. Ebenfalls im Bild: Geschäftsbereichsleiterin Maria Bernard (l.).

Das Interesse an den Aquarellen des Wittlicher Künstlers Burkhard Okfen war groß. Zahlreiche Menschen kamen zur Ausstellungseröffnung in die Kreisverwaltung in Wittlich. Dort zeigt Okfen bis zum 28. Dezember Landschaften und Blumenmotive. Maria Bernard, Leiterin des Geschäftsbereichs Kultur in der Kreisverwaltung, würdigte Okfen als einen ausgesprochen kreativen Menschen. Belege hierfür fand sie reichlich in seinem Lebenslauf. Bernard zählte mehrere Kurse an der Kunstakademie in Trier sowie Aquarellkurse auf. Zudem hat Okfen in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen in Trier und im Kreis Bernkastel-Wittlich sowie im Rahmen des Limes Kunstkreises seine Werke bereits ausgestellt. Im Anschluss an Bernards Ausführungen zur Biografie des Künstlers hielt Otto Mixa, Freund und ehemaliger Kollege Okfens, eine Hommage in Versform. Zu sehen ist die Ausstellung montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr.