Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Im Namen von „Children`s Help“ werden mittels Telefonansprachen Clubmitgliedschaften angeboten. Da es hierbei in Rheinland-Pfalz zu einer Verwechselung mit Spendensammlungen kam, bittet die ADD -Spendenaufsicht für Rheinland-Pfalz- um Beachtung folgender Hinweise:

Im Rahmen einer sammlungsrechtlichen Überprüfung hat die Firma SOS Internet AG mit Sitz im schweizerischen Baar klargestellt, dass sie weder ein gemeinnütziger Verein sei, noch Spenden für karitative Zwecke sammelt oder sich von Spenden finanziert. Die SOS Internet AG sei ein gewerbliches Unternehmen, das verschiedene Clubmitgliedschaften anbiete und unter anderem den Eltern- und Kinderclub „Children`s Help“ betreibe.

Das Mitglied zahle mit seinem Mitgliedsbeitrag für die angebotenen Dienstleistungen. Über die Dienstleistungen hinaus werde unter dem Projekt-Titel „Children`s Help“ so viel an gemeinnützige Organisationen gespendet, wie es unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten Sinn mache. Die Spenden seien jedoch unabhängig von den Mitgliedsbeiträgen, weshalb keine Spendensammlungen im Sinne des Sammlungsgesetzes für Rheinland-Pfalz vorliegen. Das Unternehmen legt Wert darauf, dass die Mitglieder umfassend und zutreffend aufgeklärt werden und nicht der Eindruck erweckt wird, dass es sich bei den Mitgliedsbeiträgen um Spenden handelt. Sollten dennoch Anrufe erfolgen, die den Eindruck eines Spendenaufrufes vermitteln, bittet die ADD um sofortige Mitteilung.